Warum Startups in SEO investieren sollten

SEO Agentur

Zwar gehört das Online Marketing bei Startups dazu, um auf lange Sicht erfolgreich zu sein. Auf der anderen Seite ist Online Marketing auch teuer. Nicht viele Startups haben am Anfang das entsprechende Budget, um gezielt Online Marketing zu betreiben. Aus diesem Grund lohnt es sich von Anfang an in die Suchmaschinenoptimierung zu investieren. Denn diese ist wesentlich günstiger und in den meisten Fällen sogar kostenlos. Gerade wenn man ein neues Startup gegründet hat, möchte man am liebsten jetzt schon schnell für Aufsehen sorgen. Aus diesem Grund sollte man sich auch ganz genau überlegen, in welche Werbemittel man investieren soll.

Welche Marketingmethoden sollte man auswählen?

Die Chancen sind natürlich sehr hoch, dass Werbeanzeigen bei Google oder bei Facebook sehr schnell die gewünschten Effekte bringen können. Werbeanzeigen sind attraktiv und auf kurze Sicht können schnell die gewünschten Ziele erreicht werden. Sicherlich kann man mit dieser Methode sofort damit anfangen seine Marke aufzubauen.

Warum wirkt SEO auf viele Startups so unattraktiv?

Damit man als Neueinsteiger schnell wichtige Marktanteile gewinnen kann, muss man von Anfang präsent sein. Wenn keiner seine eigene Marke kennt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass man keinen Kundenstamm bekommt, dem man E-Mails senden kann.

Das Problem, welches viele Startups haben ist die Tatsache, dass sich der Wert oft erst nach längerer Zeit zeigt. Sofern ein Unternehmen nun sein gesamtes Marketingbudget in die Suchmaschinenoptimierung investiert, wird es auch viel länger dauern, bis Kunden gewonnen werden können.

Des Weiteren ist es bei SEO nicht so einfach den richtigen Return on Investment (ROI) zu berechnen. Weiterhin ist es nicht so einfach nachzuverfolgen, wie Links sich auf das Seitenranking auswirken. Bei Google AdWords dagegen können viel bessere Bemessungen durchgeführt werden, um die Anzeigen auf lange Sicht zu optimieren.

Warum sollten Startups trotzdem in SEO investieren?

Maßnahmen wie AdWords und ähnliche Methoden können die Sichtbarkeit sofort erhöhen. Allerdings hat dies auch seinen Preis. Beispielsweise beträgt der durchschnittliche Cost-per-Click 1 bis 2 Euro. Dann darf man nicht vergessen, dass Keywords unterschiedliche Preise haben. Es mag Keywords geben, die bei weit unter einem Euro liegen. Gleichzeitig gibt es auch Keywords, die weitaus teurer sind. Allerdings besitzen diese Keywords eine höhere Konkurrenz. Wenn man die Kosten nun für einen Tag mit den Klicks multipliziert und diese auf einen Monat hochrechnet, so muss man für die Online Werbung sehr hohe Kosten zahlen.

Selbst wenn die bezahlte Online Werbung für viele Startups dazugehört, so ist diese langfristig nicht finanziell tragbar. Dagegen ist Traffic, welcher aus organischen Suchen stammt, günstiger und sogar kostenlos. Eine SEO Agentur Köln kann zu diesem Thema mehr Auskünfte geben und dem Unternehmen aufzeigen, wie effektiv SEO für Startups wirklich ist.

Dies ist auch der Grund, warum die kurzfristige Investition in die organische Suche auf lange Sicht zu einem höheren Erfolg führen kann. Dabei darf man nicht vergessen, dass aufgrund der Suchmaschinenoptimierung ein höherer Traffic für die Webseite generiert wird. Je schneller man die Onlinepräsenz aufbauen kann, desto schneller kann man die Kosten für die bezahlte Werbung reduzieren. Auf diese Weise kann man sich mehr auf das organische und kostenlose Marketing konzentrieren.