StartupBrett https://www.startupbrett.de Das Schwarze Brett für die Start-up Szene Fri, 13 Sep 2019 13:44:27 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8.10 ONESTOPTRANSFORMATION AG https://www.startupbrett.de/onestoptransformation-ag/ https://www.startupbrett.de/onestoptransformation-ag/#respond Fri, 13 Sep 2019 12:43:24 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=23784

Wie machen wir das?

Authentizität Hybride Erfahrung One-Stop-Shopping Ansatz

Was machen wir, damit Sie die Digitale Transformation richtig anpacken können?Wir verbinden Transformation mit dem Finden der richtigen Persönlichkeiten – immer mit dem Fokus auf dem Digitalen Mindset.

Um das digitale Mindset objektiv zu messen, haben wir den ersten eignungsdiagnostischen Test für das Digitale Mindset – den Digital Competence Indicator (DCI – www.dci.digital) entwickelt. Mit diesem ist es möglich den digitalen Typen in Verbindung mit einer detaillierten Analyse der Dimensionen des digitalen Mindsets zu messen. Der DCI kann sowohl für Recruiting, als auch für gezielte Personal- und Organisationsentwicklung genutzt werden.

Team:

Wir sind mittlerweile ein Team von drei jungen Leuten, die allesamt nach dem Studium bei ONESTOPTRANSFORMATION eingestiegen sind und mit ihrem Spirit und ihren radikalen Denkansätzen täglich neue Lösungen anstoßen.

Unsere drei Alleinstellungsmerkmale sind:

Authentizität Hybride Erfahrung One-Stop-Shopping Ansatz

Wie sind wir auf die Idee gekommen:

Ich war nach einer Bewerbungsphase gefrustet, da ich seltsam für Digital Positionen interviewt wurde – der Fokus lag nur auf den Hard Skills und überhaupt nicht auf den Soft Skills. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dann dazu entschieden ONESTOPTRANSFORMATION zu gründen und hierbei den Fokus auf das digitale Mindset zu legen. Da es bislang noch keinen eignungsdiagnostischen Test hierfür gab, habe ich mich entschlossen diese Lücke am Markt mit dem DCI zu schließen.


Webseite: https://www.onestoptransformation.com/
]]>
https://www.startupbrett.de/onestoptransformation-ag/feed/ 0
Nearest! https://www.startupbrett.de/nearest/ https://www.startupbrett.de/nearest/#respond Thu, 12 Sep 2019 12:46:22 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=23781 Ihre Produkte, oder Dienstleistungen sind an vielen Orten erhältlich? Dann ist ein Online-Finder einer der wichtigsten Bestandteile Ihrer Website. Er macht Online-Suchende zu Offline-Kunden.

Doch das ist natürlich kein Automatismus. Die Mehrheit der Smartphone-Nutzer verlässt eine Seite direkt wieder, wenn sie länger als 3 Sekunden lädt. Empfängt sie ein mit Markern übersäter Kartenausschnitt, auf dem man sich nicht wiederfindet und erst umständlich die eigenen Standortdaten eingeben und anschließend immer noch einen aussagekräftigen Kartenausschnitt zurecht schieben muss, kann man davon ausgehen, das sie den Versuch abbrechen.

Ziel ist es jedoch, sie im Anschluss direkt zum Besuchen, oder Anrufen des ausgewählten Verkaufsortes zu animieren. Dazu muss eine optimale mobile Nutzererfahrung, mit call to action Buttons, einem Routenvorschlag und wichtigen Informationen oberste Priorität haben.

88% der Smartphone-Besitzer nutzen laut Forbes ihr Gerät für lokale Suchen nach Geschäften. Sind Ihre Produkte in der regionalen Suche auffindbar? Die meisten Online-Finder haben keine Standortunterseiten und viel wichtiger übergeordnete Regionsseiten, die Ihre Verkaufsstandorte mit einem lokalen Suchbegriff verbinden. Ohne diese werden auch keine entsprechenden Suchergebnisse in der Suchergebnisseite gezeigt.

Die Nearest! Finder Web-App visualisiert Ihre Verkaufsstandorte angepasst an die Bedürfnisse des Endanwenders und erzielt damit maximale Konversionsraten. Nearest! vereint die Vorzüge einer Mietsoftware

einfache Einbindung, keine Installation Programm und Sicherheits-Updates flexibles, transparentes Preismodell auf Monatsbasis

mit dem Funktionsumfang einer kundenspezifischer Lösung

anpassbar an Ihre CI hohe Konversions-Rate durch hohe Usability integrierte Suchmaschinenoptimierung mit optimierten Regions- und Standortunterseiten integrierte Internationalisierung und Mehrsprachigkeit volle Google Analytics Integration zur Analyse des User-Verhaltens

Team:

Stephan Georg: Chief Strategy Officer (CSO) Produktkonzeption, Produktentwicklung, Produkt- und Innovation Management
Timo Rütten: Chief Technical Officer (CTO), Konzeption & Entwicklung der Anforderung für das Front- sowie Backend, dem Datenbankdesign und Entwicklung
Orlando Lieberum: Chief Operating Officer (COO), Produkt-Marketing, Content-Marketing, Finanzplanung- und Administration


Webseite: https://nearest.place
]]>
https://www.startupbrett.de/nearest/feed/ 0
ousuca https://www.startupbrett.de/ousuca/ https://www.startupbrett.de/ousuca/#respond Wed, 11 Sep 2019 08:51:22 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26408 ousuca.com® ist eine Plattform, für alle, die das Leben Outdoor lieben. ousuca® ist eine Outdoor-Marke, gegründet vom deutschen Auswanderer und Abenteurer Mike Lippoldt. Bei ousuca® findest du alles für dein Outdoor-Abenteuer.

Was unterscheidet ousuca® von anderen Outdoor-Plattformen?

Echte Autoren, echte Bilder, echte Tests, echte Erfahrungswerte, echter Mehrwert für den Nutzer! Hinter der Marke steht eine echte Geschichte.


Webseite: https://ousuca.com
]]>
https://www.startupbrett.de/ousuca/feed/ 0
openHandwerk https://www.startupbrett.de/openhandwerk/ https://www.startupbrett.de/openhandwerk/#respond Sat, 07 Sep 2019 07:45:42 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=23765 openHandwerk ist eine „Software as a Service“-Lösung für Handwerksbetriebe zur Digitalisierung von Arbeitsprozesssen im Handwerk von der Auftragsannahme über die Abwicklung bis hin zur Rechnungsstellung. Darüber hinaus beinhaltet die Software ein Angebots- und Rechnungswesen sowie ein Dokumentenmanagementsystem mit Mitarbeiterterminierung sowie Zeiterfassung, Tracking und Performancemessung.

Mitarbeiter erhalten Ihre Aufträge und Informationen auf die openHandwerk App und senden von unterwegs Fotos, Dokumente und Videos ins Büro über die App. Durch die Nutzung von openHandwerk werden Prozesse im Büro als auch auf Baustellen optimiert. Mitarbeiter arbeiten effektiver und können sich auf das Wesentliche konzentrieren. openHandwerk fungiert dabei wie ein Cockpit oder Frontend im Büro.

openHandwerk wurde zusammen mit Handwerksbetrieben für Handwerksbetriebe entwickelt. Wir verstehen Digitalisierung und die wachsenden Anforderungen und bestehenden Probleme in Handwerksbetrieben. Gerne unterstützen wir Sie in Ihrem Gewerk mit unseren Lösungen! Wer langfristig im Handwerk erfolgreich sein will, braucht langfristig Kunden, die zufrieden sind und mit denen kommuniziert wird. openHandwerk übernimmt die Kommunikation im Hintergrund und schafft Wettbewerbsvorteile! Automatische Auftragsbestätigungen, Kundenanschreiben, Terminbestätigungen, Erledigungsvermerke mit Link zum Download der benötigten Dokumente sowie Angebotserinnerungen sorgen für langfristige Auftraggeber.


Webseite: http://www.openhandwerk.de
]]>
https://www.startupbrett.de/openhandwerk/feed/ 0
mybudapester.com https://www.startupbrett.de/mybudapester-com/ https://www.startupbrett.de/mybudapester-com/#respond Thu, 05 Sep 2019 08:03:57 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=23607 Mybudapester.com startete im Sommer 2015 ursprünglich mit der Vision Luxusschuhe namhafter Designermarken online zu verkaufen. Das war den Gründern Matthias Nebus und Thomasz Rotecki auf Dauer zu wenig.

Durch ihren Austausch mit Händlern, merkten sie, dass vor allem kleine stationäre Luxus-Retailer mit fortschreitender Digitalisierung und steigenden Kundenwünschen haderten. Warum? Die meisten stationären Händler haben folgenden Probleme: Der Konkurrenzdruck gerade bei Luxusprodukten ist hoch. Kunden fordern lückenlose Einkaufserlebnisse über alle Kanäle und Touchpoints hinweg: Gibt es mein Produkt nicht vor Ort, suche und bestelle ich einfach online. Aber: Die wenigsten stationären Händler haben die Zeit noch die technische Expertise sich einen Onlineshop aufzubauen, zu unterhalten, mit der Warenwirtschaft zu verbinden und den Versand zu handhaben. Die Lösung: Full-Service mit automatisierten Abläufen, die keinen Mehraufwand für den Händler bedeuten. Wie funktioniert das? Mybudapester.com gliedert den Händler an seine Plattform an, setzt ihm einen individuellen Shop auf, gibt ihm Zugang zum eigenen Warensortiment und übernimmt den Versand. Trotzdem ist für den eigentlichen Kunden der stationäre Händler als Absender immer klar erkennbar. mybudapester.com erhält im Gegenzug Zugriff auf das Warensortiment des Händlers. Die Vergütung erfolgt über ein Provisionsmodell.

In den kommenden Monaten werden 50 Partner angebunden und die Internationalisierung vorangetrieben. Finanziert hat sich das Startup dank organischem Wachstum und einem siebenstelligen Investment. 2017 lag der Jahresumsatz bei zehn Millionen Euro. Dieses Jahr wird ein Umsatz in Höhe von 25 Millionen erwartet.


Webseite: https://www.mybudapester.com/
]]>
https://www.startupbrett.de/mybudapester-com/feed/ 0
DanDoro https://www.startupbrett.de/dandoro/ https://www.startupbrett.de/dandoro/#respond Wed, 04 Sep 2019 08:06:18 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=23560 Unsere Seite bietet Ihnen einen Überblick über Online-Shops, die faszinierende Produkte führen, die man vielleicht noch nicht kennt und auch nicht an jeder Ecke bekommt. Wir möchten das Einkaufen im Internet interessanter und vielfältiger machen.

Schon immer haben wir mit großer Begeisterung nach neuen Einkaufsmöglichkeiten und Online-Shops gesucht. Es gibt so unglaublich viele faszinierende Produkte, die mit Liebe hergestellt werden, aber im Ozean des Internets einfach untergehen. Diese sind es einfach wert, einem viel größeren Kundenkreis bekannt gemacht zu werden. Dadurch und durch ein paar einprägsame Erlebnisse in der Einkaufswelt, fassten wir zusammen den Entschluss die Plattform DanDoro.de ins Leben zu rufen.

Auf DanDoro.de bieten wir Online-Shops eine Möglichkeit, sich mit ihren Produkten ehrlich und ohne Zwänge zu präsentieren. Unser Ziel ist es nicht, jemanden zu verändern oder unerwünschte Ratschläge zu erteilen, jeder darf sich so vorstellen wie er es für richtig hält. Wir sind weder eine Bewertungsplattform, noch eine Preissuchmaschine, sondern ein Suchportal für das Besondere in der Einkaufswelt.


Webseite: https://dandoro.de
]]>
https://www.startupbrett.de/dandoro/feed/ 0
WorldClassGolf.com https://www.startupbrett.de/worldclassgolf-com/ https://www.startupbrett.de/worldclassgolf-com/#respond Fri, 30 Aug 2019 08:29:26 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=25787 WorldClassGolf.com bietet detaillierte Video-Kurse für Golfer mit jedem Handicap an. Die Videos werden von verschiedenen Golfprofis empfohlen und helfen, das Golfspiel zu verbessern durch Umsetzungsvorschläge.

WorldClassGolf ist in verschiedene „Series“ zu allen wichtigen Golf-Bereichen aufgeteilt. Darüber hinaus gibt es noch einen Bereich, die die mentale Einstellung und das mentale Training im Speziellen thematisiert.

Die Online-Plattform bietet eine Pro-Mitgliedschaft für $9,99/Monat an. Mit dem Upgrade erhält man Zugriff auf die gesamte Videobibliothek von WorldClassGolf.com

Die Idee zu WorldClassGolf hatte der ehemaligen australische Tourspieler Craig Hanson. Er hat 14 professionelle Tourniere gewonnen und in drei Australian Opens, drei Australian Masters und drei Mal in den New Zealand Opens gespielt. Zusätzlich unterstützen ihn Philipp Rückert und Julian Zarges mit IT und Marketing.


Webseite: http://worldclassgolf.com/
]]>
https://www.startupbrett.de/worldclassgolf-com/feed/ 0
tradingtwins GmbH https://www.startupbrett.de/tradingtwins-gmbh/ https://www.startupbrett.de/tradingtwins-gmbh/#respond Fri, 30 Aug 2019 08:27:18 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=25763 Wir haben uns gefragt: Warum muss die Anschaffung komplexer Produkte für Unternehmen eigentlich komplex sein?

Sind Produkte wie professionelle Kopiersysteme oder Telefonanlagen einfach zu individuell und zu kompliziert, um direkt online eine transparente Preisauskunft und konkrete Angebote zu erhalten?
Oder sind die Anbieter & Hersteller solcher Produkte einfach noch nicht so stark auf digitalen Vertrieb ausgerichtet, wie sich das ihre potenziellen Kunden wünschen?

Unsere Antwort: Beides! Und da das ein Problem sowohl für Unternehmen, als auch für Anbieter ist, haben wir tradingtwins gegründet. 

Auf unserem ermöglichen wir Unternehmen, konkrete und vergleichbare Angebote zu beratungsintensiven Produkten einzuholen – digital, ohne zeitfressende Gespräche mit Vertrieblern. 
Der Vertriebler wird erst dann eingeschaltet, wenn sich das Unternehmen aktiv für die attraktivsten Angebote entschieden hat. So kann wertvolle Beratungszeit da eingesetzt werden, wo sie vom Interessenten wirklich gewünscht und für den Anbieter am erfolgsversprechendsten ist. 

So handeln Unternehmen miteinander auf Augenhöhe… und werden zu tradingtwins!


Webseite: https://www.tradingtwins.com/
]]>
https://www.startupbrett.de/tradingtwins-gmbh/feed/ 0
AVANTGARDRESS https://www.startupbrett.de/avantgardress/ https://www.startupbrett.de/avantgardress/#respond Fri, 30 Aug 2019 08:15:15 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=25776 AVANTGARDESS ist ein Online Shop für Slow-Fashion Labels und kuratierten Outfit-Inspirationen aus München. AVANTGARDRESS entstand aus dem Gedanken etwas Neues zu erschaffen, etwas, das die Mode-Welt ein klein wenig besser macht. Wir versuchen den Nachhaltigkeitsaspekt aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten, da es bei dem Thema kein Schwarz und Weiß gibt. Zum Beispiel, achten wir darauf das Stoffe wiederverwertet werden, Verpackungsmüll reduziert und bewusster Konsum gefördert wird. Wir verkaufen ausschließlich Produkte von hoher Qualität, die somit das Potential haben, zu Vintage-Kandidaten von morgen zu werden. Wir sind davon überzeugt, dass jedes Teil auf AVANTGARDRESS das Potential hat in jedem Kleiderschrank zum Lieblingsteil zu werden.


Webseite: https://www.avantgardress.com
]]>
https://www.startupbrett.de/avantgardress/feed/ 0
Soda`La Munich Limo https://www.startupbrett.de/sodala-munich-limo/ https://www.startupbrett.de/sodala-munich-limo/#respond Fri, 23 Aug 2019 08:04:19 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26274 Roland Eckert. Werber und leidenschaftlicher Hobbykoch mit Liebe zu exotischen Gerichten.

Obwohl er sich grundsätzlich gesund ernährt und sich ein umfangreiches Wissen über gesunde Ernährung und ein gesundes Leben angeeignet hat ist er doch auch immer ein Genussmensch geblieben. Er nennt es Life in Balance. Der neue Begriff dafür ist Lagom aus dem schwedischen. Das heißt so viel wie „das rechte Maß“. Nicht alles so verbissen sehen und auch mal den Genuss in den Vordergrund stellen. Denn Lebensfreude ist die beste Garantie für ein langes und gesundes Leben. Da kommt keine Karotte mit.

Auf einen seiner Reisen hatte er entdeckt, dass sich Inder eine Gewürzmischung in ihre Cola mixten. Neugierig fragte er einen Inder was denn er in die Cola schütte. Er meinte er würzt seine Cola mit Garam Masala. Die indische Gewürzmischung die auch für einen Chai benutzt wird. Tatsächlich schmeckte die Cola angenehm würzig und süffig.

Da er auch gerne Chai Tee trinkt und sich seine Mischungen selbst macht sind ihm gewisse Ähnlichkeiten bei den Gewürzen der indischen Küche und einer Cola aufgefallen. Die Idee war nun ein koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk zu kreieren, das den unvergleichlichen Geschmack echter Chai-Gewürze mit der Frische einer Cola vereint. Ein Genussmittel das man mit gutem Gewissen trinken kann.

Das ist auch die Philosophie des Labels Soda`La. Limonade aus besten Zutaten die in erster Linie schmecken soll und eine kleine Sünde wert sind.


Webseite: http://www.sodala-limonade.de
]]>
https://www.startupbrett.de/sodala-munich-limo/feed/ 0
Schubwerke https://www.startupbrett.de/schubwerke/ https://www.startupbrett.de/schubwerke/#respond Fri, 23 Aug 2019 07:59:32 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26267 Das Start-up Schubwerke bietet ein Schubkastensystem für Pritschenwagen an. Das System kann im Handwerkerbereich für den Transport von Werkzeug und Ladung genutzt werden. Innerhalb von 15 Minuten wird daraus ein vollausgestatteter Camper. Dank der Doppelnutzung für Handwerk und Camping fällt das zusätzliche Wohnmobil und die damit verbundenen Kosten- oder Unterstellprobleme weg. Durch das Baukastenprinzip lassen sich die Schubkästen individuell an die jeweiligen Fahrzeugtypen oder Kundenwünsche anpassen. So kann sich jeder zu Beginn eine Basis-Version anschaffen und diese im Laufe der Zeit immer wieder erweitern und verändern.

Das größte Highlight ist sicherlich der schnelle Umbau von der Handwerkerpritsche zum vollausgestattetem Camper. Mit wenigen Handgriffen werden die jeweiligen Schubkästen auf der Ladefläche ausgetauscht und in den dazugehörigen Werkstattschrank verstaut. So kann man nach einer anstrengenden Arbeitswoche innerhalb von 15 Minuten in den Urlaub starten.

Das Team besteht aus Bernd und Julian. Bernd ist seit 15 Jahren selbstständiger Tischlermeister und kümmert sich um das Handwerkliche. Julian ist 26, fertig mit dem Studium und Online-Redakteur. Er kümmert sich um das Digitale. Bexter, der dritte im Bunde, kümmert sich um die Motivation und gute Laune. Als Teamhund genau das Richtige!


Webseite: http://schubwerke.de/
]]>
https://www.startupbrett.de/schubwerke/feed/ 0
Usertimes Solutions GmbH https://www.startupbrett.de/usertimes-solutions-gmbh/ https://www.startupbrett.de/usertimes-solutions-gmbh/#respond Fri, 23 Aug 2019 07:22:19 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=25995 Usertimes hilft Designern, Managern und Entwicklern (digitaler) Produkte, Wissen über User einfach und effizient im Entwicklungsprozess zu nutzen und zu dokumentieren. Hierfür entwickeln wir eine intelligente Plattform, die hilft, Erkenntnisse verschiedener Tests kollaborativ zu speichern, auszuwerten und zu vernetzen. So gehen keine Erkenntnisse verloren, alles kann ins Produkt einfließen und trägt zu großartiger User Experience bei. Unser Karlsruher Start-Up besteht aus den drei Gründern: Jonas, Timo und Dominic.

Während Jonas als CEO für die Unternehmensorganisation und Vertrieb zuständig ist, pflegt Dominic die Kundenbeziehungen und kümmert sich um alle Bereiche, die das Thema User-Testing beinhalten. Timo ist unser Full-Stack-Entwickler und bringt seine Skills im Bereich Webtechnologien, Machine-Learning und Cloud Computing als CTO ein. Gemeinsam waren die drei schon in der Vergangenheit im Bereich des User Research und technologiegetriebener Unternehmung unterwegs – wo auch die die Idee für Usertimes entstanden ist. Zwei feste Mitarbeiter unterstützen außerdem die Bereiche Sales & Marketing.

Aus den eigenen Erfahrungen im Produkt- und Projektgeschäft wurde deutlich, dass in der heutigen Produktentwicklung der Nutzer zurecht immer mehr Einfluss hat. Einfluss durch guten User Research und User Experience Professionals. Doch gerade in diesem wachsenden Sektor fehlen heute die Werkzeuge um effizient arbeiten zu können. Durch unseren software- und technologiegetrieben Ansatz bieten wir UX-Professionals die Möglichkeit auch in agilen Zyklen schnell reagieren zu können und alle Erkenntnisse nachhaltig zu speichern.

Eine Kombination, die es erlaubt wirklich großartige Produkte zu erschaffen.


Webseite: https://usertimes.de/
]]>
https://www.startupbrett.de/usertimes-solutions-gmbh/feed/ 0
Warum Startups in SEO investieren sollten https://www.startupbrett.de/warum-startups-in-seo-investieren-sollten/ https://www.startupbrett.de/warum-startups-in-seo-investieren-sollten/#respond Mon, 19 Aug 2019 06:50:39 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26301 Zwar gehört das Online Marketing bei Startups dazu, um auf lange Sicht erfolgreich zu sein. Auf der anderen Seite ist Online Marketing auch teuer. Nicht viele Startups haben am Anfang das entsprechende Budget, um gezielt Online Marketing zu betreiben. Aus diesem Grund lohnt es sich von Anfang an in die Suchmaschinenoptimierung zu investieren. Denn diese ist wesentlich günstiger und in den meisten Fällen sogar kostenlos. Gerade wenn man ein neues Startup gegründet hat, möchte man am liebsten jetzt schon schnell für Aufsehen sorgen. Aus diesem Grund sollte man sich auch ganz genau überlegen, in welche Werbemittel man investieren soll.

Welche Marketingmethoden sollte man auswählen?

Die Chancen sind natürlich sehr hoch, dass Werbeanzeigen bei Google oder bei Facebook sehr schnell die gewünschten Effekte bringen können. Werbeanzeigen sind attraktiv und auf kurze Sicht können schnell die gewünschten Ziele erreicht werden. Sicherlich kann man mit dieser Methode sofort damit anfangen seine Marke aufzubauen.

Warum wirkt SEO auf viele Startups so unattraktiv?

Damit man als Neueinsteiger schnell wichtige Marktanteile gewinnen kann, muss man von Anfang präsent sein. Wenn keiner seine eigene Marke kennt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass man keinen Kundenstamm bekommt, dem man E-Mails senden kann.

Das Problem, welches viele Startups haben ist die Tatsache, dass sich der Wert oft erst nach längerer Zeit zeigt. Sofern ein Unternehmen nun sein gesamtes Marketingbudget in die Suchmaschinenoptimierung investiert, wird es auch viel länger dauern, bis Kunden gewonnen werden können.

Des Weiteren ist es bei SEO nicht so einfach den richtigen Return on Investment (ROI) zu berechnen. Weiterhin ist es nicht so einfach nachzuverfolgen, wie Links sich auf das Seitenranking auswirken. Bei Google AdWords dagegen können viel bessere Bemessungen durchgeführt werden, um die Anzeigen auf lange Sicht zu optimieren.

Warum sollten Startups trotzdem in SEO investieren?

Maßnahmen wie AdWords und ähnliche Methoden können die Sichtbarkeit sofort erhöhen. Allerdings hat dies auch seinen Preis. Beispielsweise beträgt der durchschnittliche Cost-per-Click 1 bis 2 Euro. Dann darf man nicht vergessen, dass Keywords unterschiedliche Preise haben. Es mag Keywords geben, die bei weit unter einem Euro liegen. Gleichzeitig gibt es auch Keywords, die weitaus teurer sind. Allerdings besitzen diese Keywords eine höhere Konkurrenz. Wenn man die Kosten nun für einen Tag mit den Klicks multipliziert und diese auf einen Monat hochrechnet, so muss man für die Online Werbung sehr hohe Kosten zahlen.

Selbst wenn die bezahlte Online Werbung für viele Startups dazugehört, so ist diese langfristig nicht finanziell tragbar. Dagegen ist Traffic, welcher aus organischen Suchen stammt, günstiger und sogar kostenlos. Eine SEO Agentur Köln kann zu diesem Thema mehr Auskünfte geben und dem Unternehmen aufzeigen, wie effektiv SEO für Startups wirklich ist.

Dies ist auch der Grund, warum die kurzfristige Investition in die organische Suche auf lange Sicht zu einem höheren Erfolg führen kann. Dabei darf man nicht vergessen, dass aufgrund der Suchmaschinenoptimierung ein höherer Traffic für die Webseite generiert wird. Je schneller man die Onlinepräsenz aufbauen kann, desto schneller kann man die Kosten für die bezahlte Werbung reduzieren. Auf diese Weise kann man sich mehr auf das organische und kostenlose Marketing konzentrieren.

]]>
https://www.startupbrett.de/warum-startups-in-seo-investieren-sollten/feed/ 0
Richard’s Spirits https://www.startupbrett.de/richards-spirits/ https://www.startupbrett.de/richards-spirits/#respond Fri, 16 Aug 2019 12:59:33 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26245 Was verbirgt sich hinter Richard’s Spirits? Das Startup Richard’s Spirits wurde 2017 von Richard Kolvenbach in Köln gegründet und seit her beschäftigt es sich mit der Vermarktung sowie dem Verkauf von exklusiven Spirituosen. Gestartet wurde 2017 mit einem edlen Tropfen aus der Champagne, hier entstand die erste Marke „Richard Bavion“ – Champagne. Jetzt im Jahr 2019 wurde das Portfolio um eine weitere Marke und ein neues Produkt namens „Richard’s Gin“ erweitert.

Die Idee in das Spirituosengeschäft einzusteigen stammt ursprünglich aus einer früheren selbstständigen Tätigkeit als Eventveranstalter. Nach etlichen Getränkewünschen meiner gebuchten Künstler wie zuletzt ausschlaggebend Don Diablo, welcher einen extra teuren Champagner für seine Show haben wollte, kam mir die Idee. Das mach ich selber! Viele meiner Freunde und Kollegen haben mich für verrückt erklärt doch ich habe die Idee durchgezogen und mittlerweile verkaufe ich nach Asien (Korea, Japan), in die U.S.A (NY, NJ, CA, FL) und in verschiede Ecken Europas – Deutschland gehört eher nicht dazu. Doch das wollte ich ändern, ich wollte ein Produkt verkaufen was auch in meiner Umgebung gerne und oft getrunken wird um auch die Nähe zum Produkt nicht zu verlieren. Aus dem Grund erschuf ich den Richard’s Gin welcher nun ab September 2019 erhältlich sein wird. Seid gespannt!

Das Alleinstellungsmerkmal von Richard’s Spirits liegt in der Verbindung von traditionellen Herstellungsverfahren und absoluter premium Qualität und dem modernen aber doch vertraulichem schwarz schlichtem Flaschen- und Etikettendesign.


Webseite: http://richardbavion.com
]]>
https://www.startupbrett.de/richards-spirits/feed/ 0
Capmatcher.com https://www.startupbrett.de/capmatcher-com/ https://www.startupbrett.de/capmatcher-com/#respond Fri, 16 Aug 2019 12:56:04 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26277 Die neue Plattform capmatcher stellt Startups und passende Investoren aus einem Pool von über 7.000 Kapitalgebern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einander vor.

Boris Hardi und Philipp Berger von capmatcher optimieren das Matching von Startups und Investoren.

Immer mehr Geschäftsmodelle sind auf Finanzierungen angewiesen. Über die Hälfte der deutschen Startups nehmen externes Kapital auf, die Höhe der Beträge nimmt von Jahr zu Jahr zu. Doch die Suche nach einem passenden Investor und die Aufbereitung der Unterlagen gestaltet sich für Startups meist sehr zeitaufwändig. Das neue Startup-Investor-Matching capmatcher will dieses Problem lösen: Startups bewerben sich über ein umfassendes Online-Formular, in dem alle für den Investor relevanten Daten abgefragt werden. Das Team von capmatcher prüft die Informationen manuell und erstellt auf deren Basis ein speziell entwickeltes Expose mit den wichtigsten Kennzahlen. Aus einer Datenbank von 7.000 Investoren werden die relevanten Kapitalgeber in Deutschland, Österreich und der Schweiz gefiltert und erhalten das anonymisierte Expose als Grundlage für die Finanzierungsentscheidung. „Als Business Angel und Investor habe ich häufig Pitchdecks im Umfang von 50 Seiten bekommen und es hat mich sehr viel Zeit gekostet, die relevanten Informationen zu filtern – sofern die wichtigen Zahlen überhaupt enthalten waren. Über das Online-Formular sammeln wir genau die Daten, die der Investor für seine Entscheidung benötigt“, erklärt Boris Hardi, Gründer und Gesellschafter von capmatcher. Die Nutzung von capmatcher ist für Startups kostenlos.

Künstliche Intelligenz, B2B- und B2C-Software, Analytics und Blockchain sind die fünf Startup-Gruppierungen, die bei capmatcher derzeit am häufigsten vertreten sind und Investoren für die Pre-Seed-, Seed- und Series-A-Finanzierungsrunde suchen. Die Startups benötigen im Schnitt 60 Minuten für die vollständige Beantwortung des capmatcher-Fragenkatalogs. Die Datenbasis wird anschließend von einem Experten geprüft und validiert. „Im ersten Schritt können nur 29 Prozent der Startups unseren Fragebogen überhaupt beantworten und die Daten an uns übermitteln – bei 71 Prozent fehlen wichtige Kennzahlen, ohne die wir kein Expose erstellen können. Diese Kennzahlen würden auch einem Investor bei der Entscheidungsfindung fehlen.“, erklärt Philipp Berger, verantwortlich für Startup Investments und das Analysten-Team bei capmatcher. In diesem Fall erhalten Startups von capmatcher eine Empfehlung, wie sie ihr Profil noch weiter schärfen können und welche Daten benötigt werden.

Das Team von capmatcher besteht aus Business Angels, Investoren und Analysten, die verstehen, worauf es beim Kontakt mit dem Investor ankommt und welche Unterlagen unbedingt benötigt werden. Darum gibt es neben dem Matching-Service die Möglichkeit, die Aufbereitung der Informationen an capmatcher auszulagern. Die Experten erstellen in Zusammenarbeit mit dem Startup die Präsentation mit den relevanten Kennzahlen – eine wichtige Grundlage für das Investorengespräch.

Das Startup-Investor-Matching capmatcher wurde im Oktober 2018 von Business Angel Investor Boris Hardi und Venture Analyst Philipp Berger gegründet. Um das Startup-Investoren-Matching zu optimieren, hat das Team über ein Jahr mit Venture Capital Unternehmen, Business Angels und Startups an der Optimierung des Bewerbungsprozesses und einem geeigneten Exposé gearbeitet. Das capmatcher-Prinzip: Startups bewerben sich über ein ausgeklügeltes Online-Formular, die relevanten Kennzahlen werden anschließend von den Analysten geprüft und daraus ein aussagekräftiges Exposé erstellt, das anonymisiert an relevante Investoren übermittelt wird.


Webseite: http://www.capmatcher.com
]]>
https://www.startupbrett.de/capmatcher-com/feed/ 0