StartupBrett https://www.startupbrett.de Das Schwarze Brett für die Start-up Szene Wed, 19 Feb 2020 07:39:12 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8.12 echonovum https://www.startupbrett.de/echonovum/ https://www.startupbrett.de/echonovum/#respond Tue, 18 Feb 2020 08:33:04 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26733 echonovum

Bei uns dreht sich alles um datengestützte Entscheidungen (Insights-driven Leadership): Mit Begeisterung widmen wir uns dem Entwickeln von Lösungen, die Führungskräfte in ihrem Führungsalltag unterstützen.

Wir sind ein junges Schweizer Software-Unternehmen für intelligente, digitale Lösungen rund um Insights-driven Leadership. Mit unserer Insights Platform bieten wir ein intuitives Führungstool, das Erfolgsreserven in den Kunden- und Mitarbeiterbeziehungen schnell und effizient sichtbar macht. Die Erkenntnisse befähigen Leader, täglich bessere Entscheidungen zu treffen.

Die Software arbeitet mit einem automatisierten, kontinuierlichen und Machine Learning-gestützten Befragungs- und Auswertungsprozess entlang der Customer und Employee Journey. Sie generiert aussagekräftige, führungsrelevante Daten und ermöglicht datengestützte Entscheidungen.

„Take better decisions every day.“

Das Team

Unser Team entwickelt Software, tauscht sich mit Insights-Interessierten aus, begeistert unsere Kunden, erarbeitet Stakeholder Journeys und Messmodelle, kreiert Content und skizziert die Feedback-Zukunft… Es machen nicht alle alles, aber wir teilen unser Wissen und lieben das, was wir tun!


Webseite: https://echonovum.com
]]>
https://www.startupbrett.de/echonovum/feed/ 0
smashleads™ https://www.startupbrett.de/smashleads/ https://www.startupbrett.de/smashleads/#respond Mon, 17 Feb 2020 10:11:39 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=27277 Leadgenerierung durch Künstliche Intelligenz

Traditionelle Kontaktformulare und Ads konvertieren nicht mehr Webseiten-Besucher in erfolgreiche Leads. Gleichzeitig ist der Online-Vertrieb von Dienstleistungen teuer und zeitaufwendig. Der innovative Leadgenerator von smashleads™ maximiert die Conversion und automatisiert den kompletten Leadgenerierungs-Prozess.

Der Lead-Generator von smashleads ist ein Tool zur Erstellung von interaktiven und intelligenten Kundenanfrageformularen über die Webseite. Wir nutzen Psychologie, Interaktivität und Technologie, um die Conversion im Online-Vertrieb von passgenauen Dienstleistungen zu optimieren. Dabei optimieren wir nicht nur die anfänglichen Vertriebsprozesse, sondern steigern nachhaltig Effizienz und Kundenzufriedenheit. Smashleads vereint den Generator von interaktiven Kunden-Anfrageformularen, User-Statistiken und der dynamischen Conversion-Optimierung in Echt-Zeit durch Künstliche Intelligenz (AI).

Der Nutzen für unsere Kunden ist ein Anstieg der Neukundenanfragen über die Webseite und eine Optimierung des Vertriebsprozesses. Kosten werden reduziert und Gewinne gesteigert. KI im Marketing besitzt ein hohes Potential und wird auch in Zukunft schnell an Bedeutung gewinnen.


Webseite: https://www.smashleads.de/
]]>
https://www.startupbrett.de/smashleads/feed/ 0
Patzo https://www.startupbrett.de/patzo/ https://www.startupbrett.de/patzo/#respond Fri, 14 Feb 2020 09:51:06 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=27665 Patzo ist ein Community-Building Startup für Hundeliebhaber. Das bedeutet wir bringen Menschen zusammen, die die Liebe für Hunde teilen. Auf lokaler Basis bauen wir Hunde-Communities auf und geben Hilfsmittel mit, mit denen sich diese Menschen optimal organisieren und austauschen können.

Wir sind 3 Gründer und haben bereits 3 weitere Teammitglieder. Die initiale Idee habe ich (Marcel) aus Berlin mitgebracht, damals noch als soziale Modemarke, die lokale Tierheime unterstützen sollte. Im Studium wurde die Idee weiterentwickelt und führte zum Pivot. Aus Mode wurde App. Der Kern blieb der selbe: Hunde(liebhaber) unterstützen.

Bei Patzo geht es wirklich um ALLE Hundeliebhaber, also auch Menschen ohne Hund. Diese bringen wir mit Hundehaltern zusammen, das ganze ähnelt dem Konzept der Patenschaft und beruht auf ehrlicher Zuneigung und Interesse am Hund, es handelt sich dabei nicht um Hundesitting als Dienstleistung. Aus den Communities, die wir aufbauen, ergeben sich sehr viele Vorteile und Möglichkeiten für Hunde(-liebhaber/-halter). Gemeinsam kann man jedes Problem lösen, davon sind wir überzeugt. Wir wollen Dir zu einem entspannteren & glücklicheren Leben mit (d)einem Hund verhelfen.


Webseite: https://patzo.org/
]]>
https://www.startupbrett.de/patzo/feed/ 0
Mieten, dann fotografieren — Wie eine kleine Sharing-Plattform eine neue Welle der Kreativität lostritt https://www.startupbrett.de/mieten-dann-fotografieren-wie-eine-kleine-sharing-plattform-eine-neue-welle-der-kreativitaet-lostritt/ https://www.startupbrett.de/mieten-dann-fotografieren-wie-eine-kleine-sharing-plattform-eine-neue-welle-der-kreativitaet-lostritt/#respond Wed, 12 Feb 2020 09:59:33 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=28068 Kreativ zu sein ist teuer. Gerade Fotoausrüstung erreicht häufig einen vier- bis fünfstelligen Betrag und kommt dann selten zum Einsatz. Beazy ist genau diese Art von Plattform: Fotografen können ihre wenig genutzte Ausrüstung online bei Beazy anbieten, Preise festlegen, und interessierte Nutzer können anschließend auf bestimmte Zeit die Angebote nutzen. So liegen die teuer erworbenen Stücke nicht rum und finden nach wie vor Verwendung.

Arme Studenten, teure Ausrüstung — eine Idee

Julia Besson und Jonas Ngoenha lernten sich 2018 bei einem Fotoshooting in der Schweiz kennen. Beide waren Studenten mit einer großen Leidenschaft zur Fotografie. Dabei stieß ihnen ein Problem immer wieder bitter auf: Foto-Zubehör ist sehr teuer und einmal benutzt, liegt es den Großteil der Zeit einfach nur herum. Es gibt also nur zwei Möglichkeiten, entweder man besorgt sich das benötigte Objektiv für knapp 2.000€, oder man setzt das Herzensprojekt eben nicht um. Beides schien nicht die perfekte Lösung zu sein. Wieso also nicht mit anderen kreativen Köpfen eine Community gründen, in der man Fotoausrüstung untereinander teilen kann? Die Idee zu Beazy war geboren. Danach ging alles ziemlich schnell: Der Businessplan wurde geschrieben und mit zwei Social-Impact-Stipendien in der Tasche ging es auf einem Oneway-Flug in die kreativste Stadt der Welt, nach Berlin.

Wie funktioniert es?

„Jeder Fotograf hat teure Ausrüstung herumliegen, welche er nicht täglich benötigt,“ sagt Julia Besson, Mitbegründerin von Beazy. „Die Idee ist also, dass man für wenig Geld Fotoausrüstung von lokalen Fotografen leihen und ausprobieren kann und dem Fotografen gleichzeitig die Möglichkeit gibt, etwas Geld zu verdienen, das sie dann in neue Projekte investieren können.“ Von Objektiven, über Drohnen bis hin zu den neuesten DSLR-Kameras, sogar ganze Fotostudios können auf der Plattform zur Verfügung gestellt und vermietet werden. Die Preise pro Tag legen dabei die Kreativen selber fest.

Um Beazy unter die Leute zu bringen, veranstalteten die Gründer Events und Workshops in Berlin, bei denen sich Fotografen mit anderen Kreativen austauschen und so ihr Netzwerk erweitern konnten. „Wir versuchen alles über das allumfassende Thema des Sharing aufzubauen“, so Julia Besson. „All unsere Teilnehmer sind Kreative, die ihren Horizont und ihre Grenzen erweitern wollen, Kooperationspartner suchen und einfach eine tolle Zeit verbringen wollen.“ Was anfangs aus der Not heraus stattfand, hat mittlerweile eine riesige Anhängerschaft gefunden. Mittlerweile finden regelmäßige Events, Meetups und Workshops zu unterschiedlichen Themen statt. Mal ist es ein Fotografie-Wettbewerb, mal eine Ausstellung und mal wird fair Fashion gezeigt und fotografiert. Mittlerweile fanden schon mehr als 60 Events mit je über 250 Teilnehmern statt.

Abgesichert durch die AXA

Obwohl das zunächst teuer erworbene Zubehör meistens im Schrank verstaubt, tun sich doch einige Fotografen schwer, ihre Schätze einer Community zugänglich zu machen. Die Angst, dass das Objektiv zerkratzt zurückkommt oder die Kamera gar nicht mehr funktioniert, schwingt immer mit. Doch auch dafür gibt es bei Beazy eine Lösung. Julia Besson erklärt: „Alles, was auf beazy.co online gestellt wird, ganz egal, ob es sich um eine Objektiv, eine Kamera oder um ein ganzes Fotostudio handelt, wird automatisch über die AXA versichert.“ Schäden von bis zu 30.000€ sind somit abgesichert.

Ausblick

Beazy ist bereits in Berlin zu einer echten Größe herangewachsen. In weniger als einem Jahr wurden mehr als 3.000 Anzeigen online gestellt. Über 1.000 aktive Nutzer sind mittlerweile auf der Website aktiv. Über 2.500 Kreative sind bereits Teil der Community, die Beazy in Berlin aufgebaut hat. Im Februar 2020 will Beazy seine Grenzen erweitern und Events in ganz Deutschland veranstalten. Auch das Angebot wird erweitert und auf weitere deutsche Städte ausgeweitet. Julia Besson: „Wir wollen, dass Fotografen und Filmemacher in ganz Deutschland ihre Fotoausrüstung teilen und davon profitieren können. Beazy möchte es Kreativen ermöglichen sich nebenbei etwas dazuzuverdienen und gleichzeitig die Unterstützung einer starken Gemeinschaft bieten, um so die kreative Szene in Deutschland zu fördern.

Über Beazy

Beazy ist eine Plattform für Fotoausrüstung jeglicher Art. Von Kameras, über Objektive und Stativen bis hin zu ganzen Fotostudios bietet die Plattform alles, was das Fotografenherz begehrt. Beazy funktioniert wie ein virtueller Marktplatz. Kreative können ihre Ausrüstung bequem online anbieten, einen Preis festlegen und sich so etwas Geld mit ihrer nicht genutzten Ausrüstung dazuverdienen. Bei Schäden, sind sie durch die AXA abgesichert. Beazy wurde offiziell im März 2019 von Julia Besson und Jonas Ngoenha gegründet und beherbergt mittlerweile mehr als 1000 aktiver Nutzer mit über 3000 Angeboten auf der Website.

]]>
https://www.startupbrett.de/mieten-dann-fotografieren-wie-eine-kleine-sharing-plattform-eine-neue-welle-der-kreativitaet-lostritt/feed/ 0
immocloud.de https://www.startupbrett.de/immocloud-de/ https://www.startupbrett.de/immocloud-de/#respond Tue, 11 Feb 2020 15:13:57 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=27896 Man muss sich einmal vorstellen, dass die Mieterverwaltung von einem Großteil der Immobilienbesitzer immer noch mit zahlreichen Aktenordnern und Excel-Dateien vorgenommen wird. Was bei der Buchung einer Reise oder der Reservierung eines Autos bereits üblich ist, vermissen jedoch viele Immobilienbesitzer: die digitalen Prozesse mit Mietern. Genau hier setzen wir an.

Mit immocloud haben wir eine intelligente, ganzheitlich gedachte Online-Lösung für die private Verwaltung von Immobilien auf den Markt gebracht. Sämtliche Vorgänge zwischen Mietern und Vermietern haben wir damit voll digitalisiert. So sparen Vermieter etliche Stunden Verwaltungsaufwand, erhalten unmittelbar wichtige Einblicke sowie Kennzahlen und können die Profitabilität ihrer Objekte steigern.

Unser Kern-Team hat sich über den Freundeskreis kennengelernt. Das gemeinsame Interesse am Immobilienmarkt war die Basis und die Herausforderungen bei der Verwaltung der eigenen Immobilien unsere Inspiration, sich als Geschäftspartner zusammenzutun – mit einem Ziel: eine digitale Lösung für die Immobilienverwaltung zu entwickeln, die einfach verständlich sowie effizient in der Anwendung ist und einen echten Mehrwert hat.

Alleinstellungsmerkmal und Ideenfindung

immocloud denkt Immobilienverwaltung neu – als ganzheitlichen Prozess. Unter www.immocloud.de werden sämtliche Bearbeitungsprozesse, Formulare und die Kommunikation zwischen Vermieter und Mieter digitalisiert, was viel Zeit und Kosten spart.

Die Lösung bietet die folgenden Features:

Kennzahlen zur Rendite – ein individuelles Dashboard informiert Vermieter über Cashflow, Rendite, Leerstandsquote etc. Alle Dokumente zur Hand – Mietverträge, Rechnungen, Bescheinigung etc. können in immocloud gespeichert und bei Bedarf direkt mit den Mietern geteilt werden Einfache Mieter-Interaktion – Mieter erhalten online Zugang zu allen wichtigen Informationen über das Mieterportal Mieter-Ampel – Vermieter erhalten einen transparenten Überblick über Mieteingänge. In Kürze: Erstellung von Nebenkostenabrechnungen Übersichtliche Objektverwaltung –Vermieter haben jederzeit den vollen Überblick über das eigene Objektportfolio Digitaler Nachrichtenversand – Versand von Briefen, SMS oder E-Mail ist direkt aus immocloud möglich.

Außerdem wird Kundenservice bei uns großgeschrieben: der Wechsel zu immocloud wird den Kunden mit dem Onboarding Concierge Service leicht gemacht.


Webseite: https://www.immocloud.de/
]]>
https://www.startupbrett.de/immocloud-de/feed/ 0
isarvation https://www.startupbrett.de/isarvation/ https://www.startupbrett.de/isarvation/#respond Tue, 11 Feb 2020 10:31:41 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=27662 isarvation nutzt modernste Technologien, um Potentiale zur Steigerung von Produktivität und Wohlbefinden von Mitarbeitern aufzudecken. Dazu werden die Umweltbedingungen direkt am Arbeitsplatz ausgemessen und auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse analysiert.

Ausmessen

Mit eigens dafür entwickelten Sensorstationen werden produktivitätsrelevante Umgebungsbedingungen direkt am Arbeitsplatz gemessen. Hierzu zählen beispielsweise die Luftqualität, klimatische Bedingungen oder auch Lichtverhältnisse. Zusätzlich sammeln wir Informationen wie das Durchschnittsalter der Mitarbeiter in einem Büroraum oder die Art der Arbeit, der nachgegangen wird.

Analysieren

Auf Basis von mehr als 100 Jahren wissenschaftlicher Forschung wurden spezielle Algorithmen für die Datenanalyse der erhobenen Messdaten abgeleitet. Dies erlaubt es uns genau herauszufinden, welche Umgebungsbedingungen am Arbeitsplatz optimiert werden sollten.

Auswerten

Ein detaillierter Bericht, der alle relevanten Ergebnisse unserer Analyse enthält sowie detaillierte und individuell auf das Unternehmen zugeschnittene Empfehlungen, wie schnell und langfristig die Produktivität der Mitarbeiter erhöhen werden kann.

Das Ergebnis- Gesunde und zufriedene Mitarbeiter

Wir wollen Mitarbeiter dabei unterstützen das Beste aus sich herauszuholen. Und dies ist nur dann möglich, wenn Mitarbeiter die Kraft und die Energie haben ihre eigenen Ziele zu erreichen. Wir wollen die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen erhöhen. Nur dann können Sie wachsen, sich weiterentwickeln und ein Ort sein, an dem Sie die Zukunft mitgestalten.

Wir lieben was wir tun

Wir sind davon überzeugt, dass wir durch die Kombination aus langjähriger Erfahrung und hohem technischen KnowHow dem Menschen helfen und einen großen Mehrwert bieten.

Der Gründer Thomas Ripp (Dipl.-Ing. Maschinenwesen der TU München) bringt 7 Jahre Erfahrung aus der Welt des Innovationsmanagements in der Industrie 4.0 ein. „Ich war in den letzten Jahren in über 100 Fabriken unterwegs und habe dort Potentiale durch neueste IoT-Technologien analysiert. Irgendwann habe ich erkannt, dass im Menschen selbst ein größeres Potential steckt, als in den meisten Optimierungen von Prozessen und Maschinen. Ab diesem Zeitpunkt ging mir der Gedanke einer eigenen Gründung nicht mehr aus dem Kopf.“


Webseite: https://isarvation.de/
]]>
https://www.startupbrett.de/isarvation/feed/ 0
PetLEO https://www.startupbrett.de/petleo/ https://www.startupbrett.de/petleo/#respond Mon, 10 Feb 2020 08:02:04 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26568 PetLEO ist eine App, die Hunde- und Katzenhalter per PUSH-Benachrichtigung automatisch über Gefahren in Ihrer Nähe informiert. Die extrem große Datenbank ermöglicht es, Tierhalter in Echtzeit über Gefahren – Beispielsweise Giftköder – zu informieren. So kann man dem Freund auf vier Pfoten Sicherheit geben und gleichzeitig einen schönen Spaziergang genießen. Indem man die PetLEO Community zur Karte hinzufügst, kannst man selbst über neue Gefahren informieren.

PetLEO liefert außerdem wertvolle Informationen von professionellen Tierärzten und hilft dabei, dass eigene Haustier besser zu verstehen. Der elektronische Tiergesundheitsassistent unterstützt die Verfolgung der Gesundheit des besten Freundes und erinnert an Impfungen und andere Aufgaben rund um das Haustier. Bald verfügbar: Tracke die Schritte, Blutdruck und andere Vitalparameter deines Haustiers.

PetLEO hat ohne Seed-Investment innerhalb von 100 Tagen 13000 Downloads und 4500 wöchentliche aktive Nutzer erreicht und hat eine sehr starke, lokale Community. PetLEO ist kostenlos und werbefrei. Aus diesem Grund sind wir auf Unterstützung von Presse und Influencern angewiesen.


Webseite: https://petleo.net
]]>
https://www.startupbrett.de/petleo/feed/ 0
Metafloh https://www.startupbrett.de/metafloh/ https://www.startupbrett.de/metafloh/#respond Mon, 03 Feb 2020 12:39:03 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26694 Auf der Suche nach Gebrauchtwaren?

Metafloh ermöglicht es mit nur einer Suche die Artikel sämtlicher Flohmarkt Apps und Kleinanzeigen Plattformen zu vergleichen. Dadurch findest du schneller deinen neuen Lieblingsartikel direkt bei dir um die Ecke.

Wir sind vier Studenten aus Bayern und glauben an den Klimawandel und Umweltschutz (sorry Trump), daher wollen wir den schonenden Umgang mit den Resources fördern. Gebrauchtes weiter zu nutzen, ist ein wichtiger Punkt, der leider oft stark vernachlässigt wird. Der Grund? Es ist noch viel zu aufwendig auf den zahlreichen Webseiten das richtige Produkt bzw. den richtigen Käufer zu finden. Wir haben selbst gemerkt wie aufwendig es sein kann einen bestimmten Artikel zu finden. Unser Team will das ändern! Ein Ersatzteil für die Senseo-Kaffeemaschine, den Bezug für genau mein Modell von Kinderwagen oder ein passendes Paar Schlittschuhe? Manuell ist es aufwendig eBay, Shpock, Quoka und Co. zu durchforsten, da Artikel meist nur an einer Stelle eingestellt wurden. Metafloh erledigt dies in Sekunden.

Durch unsere live Anfragen können wir zu jeder Zeit alle verfügbaren Artikel anzeigen, denn Second-Hand ist der Trend.

Fazit:

Jeder der Gebrauchtes sucht, ist bei Metafloh an der richtigen Adresse. Du verkaufst lieber? Wir arbeiten schon an einer Lösung, die es dir ermöglicht bei Metafloh einen Artikel einzustellen, der dann auf allen Plattformen angeboten wird. Probier es aus und finde was du suchst mit Metafloh!


Webseite: https://www.metafloh.de/
]]>
https://www.startupbrett.de/metafloh/feed/ 0
Nicht bei null anfangen – Gründen mit Franchise und Lizenzen https://www.startupbrett.de/nicht-bei-null-anfangen-gruenden-mit-franchise-und-lizenzen/ https://www.startupbrett.de/nicht-bei-null-anfangen-gruenden-mit-franchise-und-lizenzen/#respond Fri, 31 Jan 2020 08:16:07 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=28001 Wagen Neugründer den Weg in die Selbstständigkeit, beginnen sie mit viel Engagement und Ehrgeiz, jedoch häufig ohne ausreichende Erfahrung. „Wer mit seinem Unternehmen nicht völlig bei null anfangen möchte, kann sich die Rechte für schon vorhandene Geschäftskonzepte sichern und somit ins Lizenz- oder Franchisinggeschäft einsteigen. Dieses Modell kennen viele aus der Systemgastronomie, es ist aber auch in zahlreichen anderen Branchen vertreten“, weiß Mike Warmeling, Speaker und Erfolgstrainer aus Osnabrück sowie Gründer von Warmeling Consulting. Doch wie unterscheidet sich ein Lizenzvertrag vom Franchising und welche Form eignet sich für unerfahrene Gründer am besten? Mike Warmeling kennt die Antworten und klärt im Folgenden die wichtigsten Punkte.

1. Wie hängen Lizenz und Franchise zusammen?

„Wer eine Lizenz erwirbt, erhält eine Genehmigung für die Nutzung von gewerblichen Schutzrechten und speziellem Wissen, einem Patent oder Werk. Mit dem Kauf erlangt der Lizenznehmer vom Lizenzgeber beispielsweise das Recht, ein bestimmtes Vertriebsinstrument oder Geschäftskonzept zu verwenden. Diese Erlaubnis ist je nach Gegenstand des Vertrages an einen bestimmten Zeitraum gebunden oder von dauerhafter Gültigkeit. Ein Franchising hingegen stellt eine Art Zusammenarbeit zweier selbstständiger Unternehmen dar. Jeder Franchisevertrag beinhaltet immer auch Elemente einer Lizenzvereinbarung, geht aber mit ausdifferenzierten Rechten und Pflichten beider Parteien weit darüber hinaus. Gründer erwerben gegen Entgelt beispielsweise nicht nur die Rechte für die Nutzung eines Firmen- und Markennamens, sondern auch ein übergreifendes Marketingkonzept. Dies verknüpft alle Beteiligten des Systems und ermöglicht einen einheitlichen Marktauftritt. Franchisenehmer stehen außerdem in der Pflicht, das entsprechende Geschäftskonzept umzusetzen, während Franchisegeber sie dabei unterstützen.“

2. Welche Vor- und Nachteile ergeben sich bei diesen Geschäftsmodellen?

„Mit einem reinen Lizenzvertrag sind in der Regel nur Rechte und keine Verpflichtungen, außer dem Zahlen einer Gebühr, verbunden. Gründer erwerben somit erprobte Geschäftsmodelle, mit denen sie zum einen auch zweitberuflich durchstarten können und zum anderen ihre unternehmerische Freiheit behalten. Anders verhält es sich beim Franchising, denn hier beinhalten die Verträge detailliert formulierte Vorgaben vom Franchisegeber. Dies bringt strikte Richtlinien mit sich und Unternehmer können bei Nichtgefallen oder bei ausbleibendem wirtschaftlichen Erfolg das Geschäft nicht einfach einstellen. Aufgrund der streng geregelten Umsetzungspflicht ist der Franchisenehmer häufig in seiner eigenen Kreativität beschränkt. Jedoch profitieren Gründer auch von diesem Geschäftsmodell, da sie Unterstützung und Rückendeckung durch den Franchisegeber erhalten.“

3. Für welches Modell sollten sich Gründer entscheiden?

„Wer sich dafür entscheidet, in ein Franchise- oder Lizenzsystem einzusteigen, der sollte in erster Linie auf die konkreten Inhalte des zu unterzeichnenden Vertrages achten beziehungsweise in Erfahrung bringen, welche Rechte und Verpflichtungen er eingeht und welche Leistungen der jeweilige Systemgeber erbringt. Welches Geschäftsmodell für angehende Selbstständige die richtige Wahl darstellt, hängt von vielen Faktoren, wie der Branche oder den eigenen Zielsetzungen, ab. Wer sich nebenberuflich eine Karriere aufbauen und hierbei unabhängige Entscheidungen treffen will, für den kann ein reiner Lizenzvertrag vorteilhaft sein. Ein Franchising hingegen kommt für Gründer in Frage, die bewährte Konzepte eins zu eins und als Teil eines erfolgreichen Unternehmens umsetzen wollen. In jedem Fall gestaltet es sich als ratsam eine externe und erfahrene Meinung einzuholen und Entscheidungen nicht vorschnell zu treffen.“


Warmeling Consulting

Seit 2009 vertreibt Warmeling Consulting unterschiedliche Lizenzen im Bereich des Franchisings und erleichtert Unternehmensgründern mit einem fertigen System den Einstieg in die Selbstständigkeit. Im Gegensatz zu anderen Anbietern zeichnet sich Warmeling Consulting durch eine dauerhafte Betreuung der Selbstständigen aus: Mentoren stehen den Gründern auch nach Einführungsseminaren und ausführlicher Einarbeitung zur Seite und unterstützen sie in allen Belangen. Geschäftsführer Mike Warmeling hat schon 1999 den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Er brach seine Elektrikerlehre ab, absolvierte eine kaufmännische Ausbildung, wurde Berufssoldat mit zahlreichen Auslandseinsätzen und machte Karriere im Vertrieb, bevor er seiner Berufung folgte und erfolgreich seine Unternehmensgruppe aufbaute. Neben seiner Tätigkeit als Gründer- und Erfolgstrainer ist er inzwischen auch als Keynote-Speaker und Buchautor gefragt.


]]>
https://www.startupbrett.de/nicht-bei-null-anfangen-gruenden-mit-franchise-und-lizenzen/feed/ 0
madeone https://www.startupbrett.de/madeone/ https://www.startupbrett.de/madeone/#respond Thu, 30 Jan 2020 09:20:19 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=26378 madeone ist das weltweit erste Unternehmen, das seinen Kunden Customization as a Service (CaaS) anbietet.

Das Geschäftsmodell von madeone ist die Antwort auf ein profitables und skalierbares Customization Business für bestehende Produktsortimente, indem die Komplexität von Customization während des gesamten End-to-End-Prozesses für Marken und Hersteller reduziert wird. Gemeinsam mit dem Kunden verfolgt man das Ziel, die bestmögliche, auf das jeweilige Produkt abgestimmte Strategie zu entwickeln, die innovativsten digitalen Frontend-Lösungen anzubieten und wenn erforderlich, sogar die Produktion als Fulfillment Partner im Auftrag des Kunden abzuwickeln. Hierbei versteht sich madeone als Enabler und Partner für den Aufbau eines erfolgreichen Customization Business.

Entstehung und Konzept

Das madeone-Konzept entstand aus unseren beruflichen Erfahrungen mit erfolgreichen Mass-Customization-Unternehmen der globalen Sportmarke Nike und unserem eigenen Start-up namens helmade. Seit 2015 revolutioniert der helmade Customization Service die Helmindustrie, indem er Helmherstellern ermöglicht, ihren Kunden maßgeschneiderte Produkte anzubieten. Infolgedessen haben wir madeone als unser übergreifendes Unternehmenssetup ins Leben gerufen, wobei helmade unsere erste Portfolio-Marke und unser laufendes Geschäftsmodell ist.

Das Team

Für uns ist die Zukunft von Produkten und Dienstleistungen individuell. Wir sind ein Team von schnelllebigen Köpfen mit wahrer Leidenschaft für Design und Individualität. madeone repräsentiert und bietet Customization as a Service (CaaS). Wir sind begeistert vom Geschäftspotenzial und glauben, dass alle Unternehmen und Marken die Möglichkeit haben sollten, ihre bestehenden Produktlinien in Richtung individuelle Kundenanpassung zu erweitern. Wir investieren in unsere Teams und in digitale Erfahrungen, aufregende neue Geschäftsmodelle, Produktionsmethoden und inspirierende Konzepte, die die Zukunft der Customization vorantreiben.


Webseite: https://www.madeone.de
]]>
https://www.startupbrett.de/madeone/feed/ 0
VESTUR https://www.startupbrett.de/vestur/ https://www.startupbrett.de/vestur/#respond Wed, 29 Jan 2020 07:58:28 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=27331 Worum geht es bei VESTUR?

Wir möchten mit VESTUR Kriminalität visualisieren, darüber informieren und somit unsere Nutzer für das Thema Sicherheit sensibilisieren. Hierzu nutzen wir die neusten Technologien unter anderem eine künstliche Intelligenz zur Verortung und Kategorisierung von Meldungen. VESTUR wird für alle gängigen Mobilgeräte in Form einer App zur Verfügung stehen.

Unsere Meldungen stammen ausschließlich von öffentlichen Stellen wie Polizei, Staatsanwaltschaft, THW etc. Umgekehrt möchten wir aber auch den Austausch von Bürgern mit den Sicherheitsorganen erleichtern und eine Meldeoption entwickeln. Partnerunternehmen, die auf unserer Plattform sind, sollen dem Nutzer als geprüfte Ansprechpartner dienen, die er bei Bedarf kontaktieren kann.

Wenn Sie nun Fragen haben können Sie ebenfalls uns kontaktieren, wir beantworten gerne sämtliche Fragen zu uns wie auch zu unserem Geschäftsmodell.

Was sind unsere Zielgruppen?

Privatpersonen:
Zugang zu Information zur Sicherheitslage im Umfeld. Unternehmen:
Sicherheitstechnikanbieter, Sicherheitsdienste, Versicherungen, erhalten über die Plattform Zugang zu potenziellen Kunden. Sicherheitsorgane:
Polizei, Feuerwehr, THW, Bundespolizei und Staatsanwaltschaft stellen Informationen bereit und erhalten Informationen von Privatpersonen. Städte und Kommunen:
Erhalten durch Aufbereitung und Normierung von Daten ein detailliertes Lagebild.

Warum sollte jemand VESTUR unterstützen?

Wir wollen zusammen mit Ihnen Deutschland sicherer machen. Zunächst möchten wir sämtlichen Nutzern in Deutschland ein aktuelles Lagebild von Deutschland vermitteln. Für Sie als Nutzer sind alle unsere Services komplett kostenfrei. Ihnen werden zahlreiche Features von uns zur Seite gestellt, die Ihre persönliche Sicherheit und die Ihrer Umgebung deutlich erhöhen können. Dazu zählen hilfreiche Artikel in der Sektion Tipps & Tricks und Ratgeber, Benachrichtigungen bei Verbrechen in Ihrer Umgebung, eine Dienststellenübersicht sowie eine Übersicht über seriöse Partnerfirmen in Ihrer Umgebung.

Helfen Sie uns Ihnen einen Assistenten zur Seite zu stellen damit wir gemeinsam mehr Sicherheit schaffen.


Webseite: https://www.vestur.de
]]>
https://www.startupbrett.de/vestur/feed/ 0
Von der Idee zur Umsetzung: Ein eigenes Start-up entwickeln https://www.startupbrett.de/von-der-idee-zur-umsetzung-ein-eigenes-start-up-entwickeln/ https://www.startupbrett.de/von-der-idee-zur-umsetzung-ein-eigenes-start-up-entwickeln/#respond Mon, 27 Jan 2020 12:37:22 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=27955 Der Mensch ist ein kreatives Lebewesen, das nach verschiedenen individuellen Dingen strebt. Einige von uns mögen es vielleicht, etwas Neues zu erschaffen und dadurch anderen Menschen zu helfen. Die Idee entsteht ein eigenes Unternehmen, ein Start-up, planen und entwickeln zu wollen. Doch dazu gehört mehr als nur Überlegungen.

Was ist ein Start-up?

Unter einem Start-up ist eine kürzlich gegründete Firma gemeint, die sich in ihrer ersten Phase als richtiges Unternehmen befindet. Die ersten Anträge sind gestellt, doch oft fehlen noch das gewisse Etwas und vor allem eines: Aufmerksamkeit.

Die Aufmerksamkeit auf das eigene Start-up lenken

Wer Aufmerksamkeit kriegen möchte, muss logischerweise auch auf sich aufmerksam machen. Bei Unternehmen passiert dies durch das Rühren der Werbetrommel. Das geht heutzutage zwar bequem über das Internet, vor allem sollten man aber den lokalen Aspekt nicht vergessen. Ein Copyshop in Hamburg druckt beispielsweise Flyer und Broschüren welche entweder selbst oder durch einen Minijobber in der Umgebung verteilt werden können. Mit dieser altbewährten Methode erreicht man Menschen und potenzielle Kunden in der näheren Umgebung.

Erfolgreich zum etablierten Unternehmen

Erfolg ist etwas, das sich vermutlich jeder von uns auf die eine oder andere Weise wünscht. Erfolg kann aber auch nur dann erreicht werden, wenn das Drumherum gut geplant ist. Hierzu gehören mehrere Faktoren:

  • Arbeitsklima
  • Arbeitsbedingungen
  • Belohnungen
  • Preise
  • Zufriedenheit der Kunden

Das Arbeitsklima

Was hat das Arbeitsklima mit dem allgemeinen Erfolg eines Start-ups zu tun? Es ist offensichtlich, dass eine freundliche und offene Atmosphäre zwischen den Mitarbeitern der Firma für bessere Laune sorgt. Bessere Laune steigert wiederum die Arbeitsmoral, sodass die Motivation die Pflichten und Aufgaben zu erledigen auch potenziell hoch ist. Es ist wichtig, dass der Leiter eines neuen Unternehmens Interesse für seine Mitarbeiter und für das Miteinander zeigt. Ein offenes Ohr bei Problemen und Kritikfähigkeit helfen weiter.

Arbeitsbedingungen

Jeder von uns wird sich vorstellen können, unter welchen Umständen ein Mensch nicht arbeiten möchte. Genau diese Bedingungen sollte man in einem Start-up dementsprechend vermeiden. Dunkle Räume, die karg sind und kein Wohlfühlen auslösen, sind ebenso zu vermeiden wie Chaos, zu wenig Platz und defekte oder nur schlecht funktionierende elektronische Geräte. Die Aufgaben, die gestellt werden, sollten mit den vorhandenen Materialien und Programmen auch gut zu stemmen sein.

Belohnungen

Bei guter Arbeit oder einem Erfolg für das Start-up, sollte man sich nicht scheuen, Mitarbeiter zu belohnen. Das kann das Ausgeben eines Eises von der Eisdiele nebenan im Sommer sein, kann aber auch bis zum gemeinsamen Abend an der Bar gehen. Das hängt selbstverständlich auch ganz von den finanziellen Mitteln ab.

Preise

Aus Kundenperspektive kann man erst Erfolg haben, wenn die Preise an die Leistungen angepasst sind. Sobald Stammkunden etabliert sind, sollte dies kein Problem mehr sein.

Zufriedenheit der Kunden

Zufriedene Kunden empfehlen schneller weiter und kommen regelmäßig wieder. Um Feedback und Verbesserungsvorschläge zu bitten, kann helfen aus einem Start-up ein gut integriertes und etabliertes Unternehmen machen.

]]>
https://www.startupbrett.de/von-der-idee-zur-umsetzung-ein-eigenes-start-up-entwickeln/feed/ 0
Joonko https://www.startupbrett.de/joonko/ https://www.startupbrett.de/joonko/#respond Fri, 24 Jan 2020 08:47:07 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=27327 Am Anfang stand eine Idee:

Jeder Kunde findet schnell und einfach das Finanzprodukt, das wirklich zu ihm passt. Wie würde der Weg zum richtigen Finanzprodukt aus Kundensicht aussehen, wenn man ihn heute komplett neu entwickeln würde? Wie können Finanzprodukte Spaß machen? Aus
diesen Fragen entstand unser Ziel: Wir vereinfachen den Umgang mit Finanzprodukten radikal, indem wir die Kundensicht immer in den Fokus stellen.

Das digitale Finanzportal Joonko (sprich: Dschunko) ermöglicht es Verbrauchern, die für sie passenden Finanz- und Versicherungsprodukte zu finden. Unser Name ist inspiriert von der Willenskraft und Stärke Junko Tabeis, die als erste Frau den Mount Everest bestieg. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, für unsere Kunden die Hindernisse bei der Suche nach den passenden Finanz- und Versicherungsprodukten zu beseitigen. Das digitale Finanzportal startet im Segment der Kfz-Versicherungen. Weitere Produkte werden folgen.

Joonko wurde 2019 gegründet und wird von Dr. Carolin Gabor (CEO), Dr. Andreas Schroeter (COMO) und Eric Lange (CTPO) geführt. Joonko wurde von finleap, Europas führendem Fintech-Ökosystem, aufgebaut. Weitere prominente Investoren des Finanzportals sind der Global Voyager Fund des nach Marktkapitalisierung weltweit größten Versicherungsunternehmens Ping An, sowie Raisin, der führende Anbieter einfacher Spar-, Investment- und Vorsorgeprodukte.


Webseite: https://joonko.de/
]]>
https://www.startupbrett.de/joonko/feed/ 0
irespect https://www.startupbrett.de/irespect/ https://www.startupbrett.de/irespect/#respond Thu, 23 Jan 2020 11:54:53 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=27334 Eine würdevoll gestaltete Ruhestätte eines Angehörigen ist ein fester Platz für Erinnerungen und Trauer. Doch was passiert, wenn Grabpflege die eigenen Kräfte oder Möglichkeiten übersteigt oder sich die persönliche Situation ändert? Damit eingeschränkte Mobilität oder ein Wechsel des Wohnortes keine Probleme mehr darstellen, entwickeln wir eine Online-Plattform für die moderne Grabpflege. Mit nur wenigen Mausklicks gelangen selbst unerfahrene Internet-Nutzer schnell zum gewünschten Angebot.

Als Bestatter bekommt Rudolf ständig Anfragen für Grabpflege von Hinterbliebenen, die aus Altersgründen oder aus persönlichen Gründen sich um die Grabpflege ihrer lieben Verstorbenen nicht mehr kümmern können. Einige von diesen Anfragen konnte er selbst bedienen, doch schnell wurde klar, da muss eine bequemere und, vor allem für die Hinterbliebenen, transparente Lösung her. Denn viele Friedhofsgärtnereien haben keine eigene Website und sind über das Internet fast nicht auffindbar.

Leo und Eugen sind Spezialisten für Webdesign und Online-Marketing. Nach einer umfangreichen Keyword-Recherche wurde klar, dass ein jährliches Suchvolumen von 400.000 Suchanfragen auf einen akuten Bedarf hindeutet. Nach einem Monat war das Prototyp und Webdesign, sowie die Projektsite fertig. Wir sind uns einig – bei dem großem Bedarf muss man einfach aktiv handeln.


Webseite: https://www.irespect.com/
]]>
https://www.startupbrett.de/irespect/feed/ 0
mellon https://www.startupbrett.de/mellon/ https://www.startupbrett.de/mellon/#respond Wed, 22 Jan 2020 10:42:36 +0000 https://www.startupbrett.de/?p=27351 Schluss mit Angst vor Schlüsseldiensten

mellon sagt den Abzockern im Handwerk den Kampf an und bietet seit Oktober 2019 eine Alternative zu den undurchsichtigen Anbietern am Markt. Bei mellon werden Aufträge ausschließlich an streng geprüfte und lokale Schlüsseldienste vermittelt. Dabei haben sich diese zu transparenten Festpreisen verpflichtet. Somit kann dem Kunden nicht nur schnell und qualitativ geholfen werden, sondern braucht er nun auch keine Angst mehr vor Wucher zu haben.

Schlüsseldienst 2.0

Die Aufträge können per Telefon, online oder per WhatsApp erteilt werden. mellon ermittelt dann die am nächsten gelegenen Anbieter und benachrichtigt diese per App. Der am schnellsten verfügbare Schlüsseldienst erhält den Auftrag, sodass der Kunde mit einer geringen Wartezeit rechnen kann.

Aktuell ist der Service in 18 Städten im Ruhrgebiet verfügbar. Im Jahr 2020 soll der Service dann deutschlandweit verfügbar sein.

Wer steckt dahinter?

Gründer von mellon ist Philip Schur (28), Co-Founder des Düsseldorfer Startups BRICKSPACES. Das Startup hat seinen Sitz in Bochum und wird vom städtischen Inkubator WERK X gefördert.

Wie kam es zu der Idee?

Im vergangenen Jahr schloss sich jemand in Philips privatem Umfeld aus und wurde Opfer von Abzockern. Das war die Initialzündung für ihn, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Er wollte verstehen, wie diese Branche funktioniert und wie es möglich ist, dass Leute übers Ohr gehauen werden können. Dann entwickelte er mehrere Prototypen mit verschiedenen Lösungsansätzen und testete diese. Das Endergebnis ist der Schlüsseldienst-Vermittler mellon.


Webseite: https://getmellon.de/
]]>
https://www.startupbrett.de/mellon/feed/ 0