Kunststoffplatten: Ein effizientes Marketingelement

Als Start-up aufzufallen wird durch die große Konkurrenz von anderen lokalen sowie globalen Unternehmen zunehmend schwerer. Da all diese Unternehmen vor allem auf Online-Präsenz sowie Marketing setzen, können Start-ups sich von der breiten Masse abheben, indem sie wieder zurück zum Ursprung kehren und vermehrt auf Offline-Reklame setzen. Vergesst hierbei jedoch Fassaden-Banner – was heute zählt ist das Look and Feel eines Start-ups. Und wie könnte das besser kommuniziert werden, als mit einem eindrucksvollen sowie futuristischen Büro, einem auffälligen Messestand oder einer gesamten Fassade aus Kunststoffen wie Acrylglas oder HPL?

HPL & Acrylglas: Was ist das?

Die beiden Kunststoffarten HPL und Acrylglas sind grundverschieden und können dementsprechend auch für die unterschiedlichsten Reklamezwecke verwendet werden. Während Acrylglas im Alltag für Gegenstände wie Computer-Displays, LED-Lichter oder Lärmschutzwände verwendet wird, wird das Laminat HPL vor allem als Hausfassade verwendet.

Acrylglas für eine aufsehenerregende Büroeinrichtung & den perfekten Messeauftritt

Acrylglas kann als Glasersatz verwendet werden, ist aber wesentlicher günstiger und weitaus bruchfester als herkömmliches Glas. Da es zudem auch durch Hitze verformt werden kann, können Start-ups ihre Büroeinrichtung oder Messestände auf vielfältige Weise gestalten. Denkt hierbei an eine komplett transparente Einrichtung, Dekoelemente in geometrischen Formen oder schwebende Tische. Wer das Büro seines Start-ups modern und geradlinig halten will, kann beispielsweise die Geschichte des Unternehmens auf einer übergroßen Acrylglasplatte präsentieren.

Bei kreativen Start-ups hingegen kann jedoch die vollständige Einrichtung in Acrylglas gehalten sein: von Stühlen über Tischen sowie Regalen bis hin zu einem Whiteboard kann alles mit Acrylglas realisiert werden und verleiht dem Büro so eine individuelle Ausstrahlung. Da das Material günstig ist und so gut wie jedes Design ermöglicht, ist eine aufsehenerregende Büroeinrichtung auch für Start-ups finanzierbar und wird schnell zur Visitenkarte eures Unternehmens. Acrylglas kann zudem auch hervorragend auf Messen verwendet werden: mit einer Stand-Inszenierung aus Acrylglas in den verschiedensten Formen und Farben wird sicherlich jeder Besucher den Weg zum Stand eures Start-ups finden.

Reklame mit dem eigenen Bürogebäude – HPL

HPL, ein aus gepressten Holzfasern bestehendes Laminat, sieht zwar aus wie Holz, ist aber schmutz- sowie wasserabweisend und kann in jeder erdenklichen Farbe gekauft werden. Dank moderner Technologien ist das Material jedoch mittlerweile auch in vielen anderen Designs und Strukturen erhältlich, beispielsweise im rustikalen Stein-Look. Da HPL-Platten vor allem für Hausfassaden verwendet werden, steht einem farbenprächtigen oder futuristischem Bürogebäude, das sowohl Passanten als auch Kunden sofort ins Auge sticht, nichts mehr im Wege. Start-ups, die auf eine Gebäudefassade aus HPL setzen, profitieren nicht nur von dem Marketingeffekt, sondern auch von einer langlebigen, wartungsfreien sowie stabilen Fassade. Unternehmen wie beispielsweise BMW gehen einen Schritt weiter und beeindrucken nicht nur mit einem aufsehenerregenden Gebäude, sondern auch einem besonderen Dach, welches das Logo des Firmengebäudes ziert und so auch aus Flughöhe auffällt.

Neben den klassischen Schildern können Kunststoffplatten wie HPL oder Acrylglas somit nicht nur als praktische Gegenstände, sondern auch als kreatives Marketingelement genutzt werden. Dank des günstigen Preises, der vielen Bearbeitungsmöglichkeiten sowie der Farbvielfalt können die Platten optimal an die Bedürfnisse eines jeden Start-ups angepasst werden und so zu einem gekonnten Werbeauftritt verhelfen.