Eure Kunden sind die besten Werbebotschafter

Eure Kunden sind die besten Werbebotschafter - StartupBrett

Studien haben ergeben, dass sich 60 Prozent der Kunden stark von Kommentaren oder Bewertungen anderer beeinflussen lassen, bevor sie einen Kauf tätigen. Überzeugt man also mit seinem Produkt oder durch guten Service, so werden eure Kunden zu tollen Werbebotschaftern. Vor allem guter Kundenservice wird honoriert!

“Was uns besonders wichtig ist, dass man proaktiv ist im Kundenservice und mitdenkt, das heißt vorausschauend handelt und alle Infos, die der Kunde braucht, bereitstellt.“ -­ Theresa Langbein, Head of Customer Support bei Sixtyone Minutes.

Sixtyone Minutes ist ein Mobile-­Concierge-­Service. Wir nehmen unseren Anwendern die kleinen Aufgaben des Alltags ab, sodass sich diese auf die wesentlichen Dinge im Leben konzentrieren können. Ein guter Kundenservice ist dabei natürlich naturgemäß der Sockel, auf dem unsere Arbeit fußt. Dabei zeichnet sich guter Service nicht nur durch die schnelle Lösung von Problemen aus. Es bedeutet auch, dass man seine Kunden überrascht und über das Erwartbare hinausgeht. Die Amerikaner sagen dazu „to go the extra mile“.

Dabei kann es sich lohnen, einen Blick über den Tellerrand zu werfen. Denn der eventuelle Mehraufwand lohnt sich! . Seine Kunden dauerhaft durch überzeugende Arbeit zu binden, ist langfristig wesentlich günstiger, als Neukunden zu gewinnen. Und gerade der Service bietet sich heute als USP an, um in einer globalisierten Welt gegenüber seiner Mitbewerber heraus zu stechen.

Besonders US­-Amerikanische Unternehmen zeigen oft, wie diese Extra-­Meile aussehen kann.

Wie funktioniert guter Service am Kunden?

Möchte man hierzulande ein neues Auto Probe fahren, ist es üblich einen Termin zu vereinbaren und diesen direkt am Autohaus wahrzunehmen. Anschließend dreht an ein paar Runden und bringt den Wagen wieder zurück. Dass es auch anderes geht, zeigt Lexus. Meldet man sich für eine Probefahrt an, steht 24 Stunden später ein vollgetanktes Modell vor der eigenen Haustür. Ist die Probefahrt beendet, gibt man Bescheid und das Auto wird von einem Service-Mitarbeiter abgeholt. Das ganze natürlich kostenlos. Man sieht: Für Lexus beginnt guter Service schon vor dem Kauf und hinterlässt damit einen tollen Eindruck beim potentiellen Kunden.

Auch beim After-­Sales-­Service handelt Lexus vorbildlich. Als 2006 das Modell „ES 350“ aus technischen Gründen zurückgerufen wurde, wurden die Besitzer des betreffenden Modells in das nächste Autohaus eingeladen. Anstatt sie dort lange warten zu lassen oder sich in Ausflüchte zu retten, bekamen die Kunden vor Ort und ohne weitere Nachfragen ein neues Auto. Eine tolle Serviceleistung, die etwaige negative Erfahrungen sofort abfedert.

Ein StartUp-­Durchstarter der letzten Jahre hat sich ein besonderes Angebot ausgedacht. AirBnb hat einen professionellen Fotografenservice aufgebaut, der kostenlos Fotos der zu vermietenden Wohnung macht. Dabei profitieren Nutzer in beide Richtungen. Die Anbieter erhalten verifizierte Profi-­Fotos, während die interessierten Gäste sicher sein können, dass die abgebildete Wohnung auch der Wirklichkeit entspricht. Eine tolle Idee, die unmittelbar dazu beigetragen hat, dass auf AirBnB heute mehr als 300.000 Unterkünfte zu finden sind.

Man muss aber nicht zwangsläufig über den großen Teich schauen. Auch hierzulande wissen Unternehmen, wie Sie ihre Kunden durch besondere Leistungen an sich binden. Der Online-­Versandhändler Zalando zeigt, wie man auf eine neue Generation Käufer zugeht, die Flexibilität gewohnt ist. Zentraler Teil des Geschäftskonzeptes ist es, die bestellte Ware noch 100 Tage nach Erhalt kostenlos Retoure zu senden. Gesetzlich festgelegt sind lediglich 14 Tage. Dieser Service ist zwar einerseits ein Rendite-­Killer, hat aber im Gegenzug das enorme Wachstum von Zalando erst möglich gemacht.

Sixtyone Minutes goes Business

Natürlich kann nicht jedes Unternehmen in Dimensionen denken, wie die oben Genannten. Die Richtung ist jedoch klar: Nicht nur die Pflichübungen absolvieren, sondern die Erwartungen auch mal übertreffen. Mit Sixtyone Business unterstützen wir Unternehmen diese Extra-­Meile zu gehen. Egal ob in Kooperation oder als eigenständige Concierge-­Lösung, Sixtyone Business lässt sich in fast jedes System einfach integrieren, egal ob als eigene iOS App oder als Plugin in vorhandene Apps, bzw. Ihr Intranet.

Als Service Provider bieten wir Lösungen mit welchen Unternehmen Interessenten bzw. Neukunden langfristig an sich binden können.

 

Michael Gnamm

Michael Gnamm

Michael Gnamm ist CEO und coFounder von www.sixtyoneminutes.de dem persönlichen Assistenten per App. Bereits 2011 gründete er gemeinsam mit Andreas Burike die unabhänige Personalmarketingagentur www.jobadpartner.de die sich auf individualisierte Konzepte zur Mitarbeitergewinnung spezialisiert hat und Unternehmen bei der Mitarbeitergewinnung untersützt.


Stellenanzeigen

Weitere Stellenanzeigen