Ava

Ava wurde 2014 von Pascal Koenig, Philipp Tholen, Peter Stein und Lea von Bidder in der Schweiz gegründet und ist international mit Fokus auf die USA und die DACH-Region tätig. Das Unternehmen mit Sitz in Zürich und San Francisco spezialisiert sich auf neue Erkenntnisse im Bereich Medizintechnik der reproduktiven Gesundheit von Frauen. 2017 wurde Ava in der Schweiz zum Start-up des Jahres gekürt.

Das Ava Armband hat mehrere internationale Preise gewonnen wie zum Beispiel den „The Bump Best of Baby Tech CES 2017” Preis im Bereich Fruchtbarkeit und Schwangerschaft und den „Editors’ Choice” Preis des „Women’s Health“ Magazins. Es ist das erste Produkt der Firma für den Konsumentenmarkt und verwendet Sensor-Technologie mit klinisch getesteten Auswertungen, um den Zeitpunkt der fruchtbaren Tage einer Frau genau und in Echtzeit feststellen zu können. Das Ava Armband wurde entwickelt, um Frauen eine zeitgemäße Methode zu bieten, ihren Zyklus zu verfolgen oder einfach mehr über ihren Körper und Gemütszustand zu erfahren. Über Nacht am Handgelenk getragen, werden mit Hilfe von Sensoren neun verschiedene physiologische Parameter gemessen – neben der Temperatur etwa Puls, Durchblutung und Schlafqualität. Der Algorithmus von Ava erkennt so die fruchtbaren Tage und liefert zudem Informationen zu gesundheitlichen Aspekten wie dem physiologischen Stresslevel oder der Schlafqualität. Ava wurde im Rahmen einer einjährigen Studie am Universitätsspital Zürich unter der Leitung von Prof. Dr. Brigitte Leeners, eine der führenden Expertinnen für die Erstellung mathematischer Modelle des Menstruationszyklus, getestet. Dabei konnte nachgewiesen werden, dass Ava mit einer Genauigkeit von 89 Prozent durchschnittlich 5,3 fruchtbare Tage pro Zyklus erkennt.

Das Tracken von Zyklus, Fruchtbarkeit und Schwangerschaft ist erst der Anfang einer Reihe spannender Möglichkeiten. Das Unternehmen möchte die Technologie weiterentwickeln, damit das Ava Armband auch zur Schwangerschaftserkennung und als Verhütungsmittel verwendet werden kann. Aus diesem Anlass führt Ava kontinuierlich klinische Studien durch. Das Unternehmen hat bis dato USD 12.3 Millionen (EUR 11.5 Millionen) an Investitionen erhalten.