Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung für Gründer

Wer sich selbstständig machen möchte, verfügt in der Regel nicht über genügend Eigenkapital, um seine Gründung komplett alleine zu finanzieren. Dann ist man auf Fremdkapital angewiesen, um seine Idee in die Realität umsetzen zu können. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung von Gründern, die mit unterschiedlichen Bedingungen verbunden sind. Aus diesem Grund ist es essentiell, sich ausgiebig mit sämtlichen Optionen auseinanderzusetzen, um im Anschluss eine ideale Lösung für die Gründung zu finden und eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Doch welche Möglichkeiten bestehen für Gründer bezüglich der finanziellen Unterstützung? Im Folgenden werden zwei mögliche Optionen vorgestellt:

Betriebsmittelkredite

Bei Betriebsmittelkrediten handelt es sich um eine Form von Fremdkapital, das sich durch ein geringes bis mittleres Finanzierungsvolumen mit kurz- bis mittelfristigen Laufzeiten auszeichnet. Diese Kredite können jedoch nur zur Finanzierung des Umlaufvermögens verwendet werden. So kann der Gründer mit diesen das laufende Geschäft sicherstellen. Folgendes kann mithilfe dieser Art des Fremdkapitals finanziert werden:

  • Miete für die Räumlichkeiten des Betriebes
  • Kosten für Personal
  • Vorräte sowie Waren
  • Rohstoffe
  • Die Sicherung der Liquidität
  • Kosten für Beratungen
  • Kosten für Marketingmaßnahmen

Nicht möglich ist es jedoch, Einrichtungsgegenstände, Immobilien, Grundstücke, Maschinen oder Anlagen mit diesem Mittel zu finanzieren, da sie zum Anlagevermögen zählen und somit langfristig mittels Investitionskrediten finanziert werden müssen. Für die Vergabe von Betriebsmittelkrediten benötigt ein Gründer Eigenkapital bzw. Sicherheiten. Dazu zählen zum Beispiel das bereits existierende Anlagevermögen oder privates Vermögen. Sind die Anforderungen auf Seiten des Existenzgründers erfüllt, dann gewähren folgende Instanzen einen Betriebsmittelkredit:

Hausbanken:
Hausbanken sind häufig die erste Anlaufstelle für Gründer, um über die Finanzierung ihrer Geschäftsidee zu sprechen. Diese helfen auch in Punkto Betriebsmittelkredit aus. Oft bieten Hausbanken variable sowie flexible Rahmenbedingungen an.

Förderbanken:
Gewährt die Hausbank dem Gründer keinen Kredit, so besteht die Option, über diese einen Antrag an eine Förderbank zu stellen.  Bei solchen Institutionen haben die Kredite in der Regel eine Laufzeit von bis zu fünf Jahren.

Häufig ist es jedoch nicht einfach, unter der Vielzahl an Kreditinstituten und Angeboten die richtige Option für das eigene Unternehmen zu finden. Oftmals haben die Gründer kaum Erfahrungen  in diesem Bereich. Deshalb ist es sinnvoll, sich von Experten beraten zu lassen, die einem dabei helfen, den passenden Betriebsmittelkredit zu finden.

Venture Capital

Bei Venture Capital handelt es sich um sogenanntes Risikokapital. Dieses wird von Venture Capital Gesellschaften an junge Unternehmen vergeben, die kaum Sicherheiten bieten können. Dabei geht der Investor zwar ein Risiko ein, sichert sich jedoch im Gegenzug Anteile am Unternehmen. Neben dem Kapital bringen solche Investoren aber auch hilfereiches Know-How und Branchenkenntnisse mit. Um solches Kapital gewährt zu bekommen, sollten Gründer folgende Faktoren erfüllen:

  • Eine innovative und neuartige Geschäftsidee
  • Nutzen und Vorteil für den Kunden
  • Zukunftsträchtiger und Wachsender Markt
  • Ein interessantes Team

An eine Venture Capital Gesellschaft kann sich der Gründer zu verschiedenen Phasen seiner Unternehmensentwicklung wenden:

Vor der Gründungsphase:

Bereits in der Seed-Phase kann man Venture Capital einsetzten, um die Ideenentwicklung sowie Forschung zu finanzieren. Ziel ist es hierbei, das Konzept reif für den Markt zu machen.

Zur Finanzierung der Gründung:

Ist die Entwicklungsphase abgeschlossen, so beginnt die Startup-Phase. Auch in dieser können Gründer eine Finanzierung durch Venture Capital in Betracht ziehen, um ihr Produkt zu vermarkten.

In der ersten Wachstumsphase:

Konnte sich das Produkt erfolgreich auf dem Markt etablieren, so steht der Ausbau des Betriebes an. Auch hierfür benötigt ein Gründer Kapital, dass er unter anderem über Venture Capital zur Verfügung gestellt bekommen kann.

Auch mit dieser Option der Finanzierung sollte man sich gründlich auseinandersetzen und zahlreiche Informationen einholen, bevor man eine fundierte Entscheidung treffen kann.

Bildquellen

  • business-cash-coin-concept: © public domain picture | pixabay.com
  • rechnen: © Rattanasak Khuentana | Shutterstock
  • startup: © Rawpixel.com | Shutterstock