memoresa

memoresa ist der eine digitale Ort, an dem Menschen jedes Alters ihre wichtigsten Angelegenheiten sicher und selbstsouverän verwahren und organisieren können. Egal, ob Handy- oder Mietvertrag, Versicherung, Patientenverfügung, Organspendeausweis, Netflix-Abo oder Bankkonto – unser Portal ermöglicht den Nutzerinnen und Nutzern nicht nur, das eigene Leben zu managen, sondern auch, sich um wichtige Angelegenheiten von Angehörigen zu kümmern. Abgedeckt werden aktuell die Bereiche digitaler Nachlass, digitale Ordnung und digitaler Notfallkoffer.

Im Fokus unserer Arbeit stehen dabei zu jeder Zeit unsere Nutzerinnen und Nutzer. Deshalb ist alles, was wir tun DSGVO-konform, ohne Tracking und Analysen und juristisch geprüft. Datenschutz, Sicherheit und einfache Bedienbarkeit sind nur einige unserer höchsten Ansprüche an uns selbst.

Hinter memoresa steht ein internationales Team aus mittlerweile über 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen IT, Marketing und PR und UX-/UI-Design sowie die beiden Gründer Steffen Stundzig (CEO) und Jörg Schädlich (CFO).

Die Idee zur Gründung folgte auf einen schweren Fahrradunfall von Mitgründer Steffen. Bevor er nach einer langen Zeit der Genesung wieder aufs Rad stieg, bat ihn seine Frau darum, vorher alle Versicherungen, Bankkonten und auch ganz simple Dinge wie die Smart-Home-Bedienungsanleitung zusammenzusuchen, sodass sie sich – sollte so etwas noch einmal passieren und vielleicht nicht so glimpflich ausgehen – auch selbst um alles Wichtige kümmern kann. Steffen suchte daraufhin nach einer passenden App oder einer Anwendung im Web, wurde jedoch nicht fündig. Da er nicht auf Excel-Tabellen, USB-Sticks oder Dropbox zurückgreifen wollte, entschloss er sich, selbst ein Portal zu bauen. Einige Jahre später lernte er Jörg kennen, mit dem er gemeinsam beschloss, memoresa zu gründen. 2019 wurde das Vorhaben dann in die Tat umgesetzt und entwickelt sich seitdem mit rasanter Geschwindigkeit weiter.