Ergonomie im Büro – wie wichtig ist die richtige Sitzhaltung?

Kopfschmerzen, trockene Augen, Rücken- und Schulterprobleme zählen zu den Symptomen, unter denen zahlreiche Berufstätige leiden. Obwohl eine ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes vor vielen Berufskrankheiten schützen kann, unternehmen die meisten Arbeitgeber in diesem Bereich immer noch zu wenig.

Hohe Anforderungen an den Arbeitsbereich

Jede berufliche Tätigkeit stellt spezielle Anforderungen an die Ausstattung des Arbeitsbereichs. Der Schutz der Gesundheit hat dabei oberste Priorität. Ein ergonomischer Arbeitsplatz soll arbeitsbedingte Belastungen möglichst minimieren. Die Organisation der Arbeitsabläufe muss dabei ebenfalls berücksichtigt werden. Berufskrankheiten, arbeitsbedingten Erkrankungen und Arbeitsunfällen kann nur dann vorgebeugt werden, wenn der Arbeitsplatz den ergonomischen Standards entspricht. Der Rücken ist am Arbeitsplatz hohen Belastungen ausgesetzt. Durch längeres Sitzen auf ungeeigneten Bürostühlen können Nackenverspannungen und Rückenschmerzen auftreten. Deshalb sollten niemals unnatürliche Körperhaltungen eingenommen werden. Ergonomische Verbesserungen am Arbeitsplatz haben direkte Auswirkungen auf die Gesundheit der Mitarbeiter, sodass häufige Krankmeldungen aufgrund von Rückenproblemen vermieden werden können. Der richtige Schreibtischstuhl zeichnet sich dadurch aus, dass die Sitzhöhe an die Körperhöhe angepasst werden kann. Darüber hinaus muss genügend Bewegungsspielraum für die Beine zur Verfügung stehen, sodass eine natürliche Körperhaltung eingenommen werden kann. Wenn der Bürostuhl ergonomisch gestaltet ist, wird eine gerade Rückenhaltung unterstützt. Spezialisten für Büroeinrichtungen mit dem Schwerpunkt Ergonomie raten zu hochwertigen dynamischen Bürostühlen. Das Unternehmen unterstützt Arbeitgeber mit bei der dynamischen Arbeitsplatzgestaltung durch fachliche Beratung. Ein Bürostuhl sollte sich individuell einstellen lassen. Den meisten Komfort bieten stufenlos verstellbare Modelle.

Richtig sitzen am Arbeitsplatz

Das Material hat einen großen Einfluss auf Komfort und Bequemlichkeit und sollte deshalb möglichst atmungsaktiv und pflegeleicht sein. Bei Kunststoff-Oberflächen besteht das Risiko, dass die beim Schwitzen entstehende Feuchtigkeit nicht abtransportiert werden kann. Für den Rücken sind gut gepolsterte Rückenlehnen besonders geeignet, während Stühle mit dünnen Bezügen schnell als unbequem empfunden werden. Nicht jeder Bürostuhl ist mit Fußstützen ausgerüstet. Diese sind allerdings sehr hilfreich, um eine optimale Sitzposition zu unterstützen. Bei Arbeitsplätzen, die längeres Sitzen erfordern, ist vor allem auf die Verstellbarkeit der Sitzhöhe sowie auf angepasste Armlehnen zu achten. Zu den weiteren Faktoren, die bei Bürostühlen von Bedeutung sind, zählen eine ausreichende Sitztiefe und Sitzbreite, sodass auch größere Mitarbeiter und Beschäftigte mit höherem Körpergewicht bequem sitzen können. Damit eine ausreichende Blutzirkulation gewährleistet ist, muss die Sitztiefe so eingestellt werden, dass zwar die Rückenlehne berührt werden kann, aber die Kniekehlen frei sind. Bei falsch eingestellter Sitzhöhe kommt es Verspannungen und Rückenbeschwerden. Darüber hinaus kann sich auch das Steißbein nach längerem Sitzen schmerzhaft bemerkbar machen.

Zur Entlastung des Steißbeins ist ein ergonomischer Bürostuhl mit Sattelsitz optimal. Alternativ kann auch ein orthopädisches Sitzkissen verwendet werden. Dieses in der Mitte leicht erhöhte Steißbeinkissen wird so auf dem Stuhl platziert, dass das Gesäß an den Seiten entlastet wird. Für entspanntes Arbeiten ist ein ergonomischer Bürostuhl eine Notwendigkeit, da eine falsche Sitzhaltung langfristig zu ernsten gesundheitlichen Schäden und damit zu häufigen, krankheitsbedingten Ausfällen führen kann. Obwohl die Arbeitgeber derzeit noch nicht gesetzlich verpflichtet sind, ergonomische Bürostühle aufzustellen, haben viele Unternehmen erkannt, dass ergonomische Büromöbel die Motivation erhöhen und die Anzahl der Krankmeldungen, die durch orthopädische Probleme bedingt sind, zurückgeht, wenn die Arbeitnehmer bei ihrer Tätigkeit richtig sitzen. Ergonomische Bürostühle sind deshalb eine kluge Investition.

Bildquellen

  • ruecken-probleme: © Angelo Esslinger | pixabay.com
  • © ergonomie-office | unsplash.com: Tim van der Kuip