Windows PowerShell lernen

Die Befehlszeilenshell und Skriptsprache Windows PowerShell ähnelt der Kommandozeile cmd.exe. Als Eingabefunktion im Betriebssystem Windows richtet sie sich vor allem an IT-Administratoren und Programmierer. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie PowerShell zur Automatisierung von Anwendungen einsetzen und wie Sie in speziellen Schulungen wichtige Grund- und Profikenntnisse erwerben können.

Was ist Windows PowerShell?

Windows PowerShell ist eine taskbasierte Befehlszeilenshell und Skriptsprache, die sich speziell zur Systemverwaltung und -automatisierung anbietet. Sie basiert auf .NET Frameworks und erlaubt IT-Spezialisten, Windows zu verwalten und Anwendungen zu steuern sowie zu automatisieren.

Windows PowerShell kann als Nachfolger der Eingabeaufforderung, sprich der CMD-Funktion, verstanden werden. Während sie im Grunde gleichermaßen funktioniert und die Steuerung von Windows per Texteingabe erlaubt, bietet sie viele zusätzliche Funktionen. So besteht PowerShell im Vergleich zur Eingabeaufforderung in einer vollständigen Skript-Umgebung, innerhalb der sich ganze Skripte zur Windows-Steuerung konzipieren lassen.

Dabei verbindet Windows PowerShell eine objektorientierte Programmierung mit einer neuen Philosophie bezogen auf die Pipes aus den Unix-Shells. So können Benutzer in der Kommandozeile Befehle ausführen oder selbst komplexe Skript-Programme in der PowerShell Scripting Language verfassen. Die Eingabefunktion erlaubt alles von der Anzeige der aktuellen Uhrzeit bis hin zu ausgeklügelten Automatisierungslösungen.

In allen neueren Betriebssystemen ab Windows Vista und Server 2008 von Microsoft ist PowerShell bereits vorinstalliert. Grundsätzlich sind alle Versionen eingeschränkt rückwärts kompatibel. Ihr Kern besteht aus kleinen Funktionseinheiten, den sogenannten CommandLets beziehungsweise CmdLets., die in allen Versionen auf die gleiche Art und Weise funktionieren.

Welche Vorteile besitzt eine spezielle Schulung für PowerShell?

Windows PowerShell richtet sich vor allem an Netzwerk-Administratoren, PC-Benutzerservices, Programmierer und Entwickler. Um einen Überblick über die Funktionen der Befehlszeilenshell zu erhalten und ihre Funktionen effektiv einzusetzen, bietet sich die Teilnahme an einer speziellen Schulung an.

Diese erlaubt fundierte Einblicke in das Konzept hinter Windows PowerShell und vertieft das Verständnis für diese Scripting-Sprache. Teilnehmer erlernen den effizienten Einsatz, der häufig durch zahlreiche praktische Beispiele vermittelt wird. Im Endergebnis können Sie PowerShell nach der Schulung leichter in die tägliche administrative Praxis einbauen. Sie werden eigene Skripte und Erweiterungen in der PowerShell Scripting Language erstellen und lernen, wie Sie beispielsweise CmdLets einsetzen, um allgemeine Verwaltungsaufgaben durchzuführen. Zudem fallen Ihnen Aufgaben wie etwa die Verwaltung von Diensten, Prozessen und Ereignisprotokollen leichter. In einer PowerShell Schulung lernen Sie also, wie Sie administrative Abläufe durch den Einsatz von PowerShell Skripten automatisieren und wie Sie dabei auf externe Objekte des .NET Frameworks sowie auf COM-Objekte zugreifen können.

Auf der Suche nach Seminaren für Windows PowerShell werden Sie bei einigen Anbietern fündig. Diese haben Ihre PowerShell Kurse entweder selbst konzipiert und entwickelt oder bieten sogenannte PowerShell MOC-Seminare an. Diese werden zentral von Microsoft entwickelt, sind weltweit genormt und finden sich ausschließlich im Angebot autorisierter Trainingspartner.

Die Voraussetzungen zur Teilnahme an einem PowerShell Seminar umfassen meistens gute Kenntnisse im Bereich Windows und Hardware. Vorteilhaft, aber nicht zwingend, sind darüber hinaus Kenntnisse in Programmiersprachen.

Das Seminarangebot richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an Interessenten, die bereits über Erfahrung mit PowerShell verfügen. Unternehmen können außerdem am Standort des Anbieters, an einem Partnerstandort oder an einem Inhouse-Seminar teilnehmen. So können sich sowohl einzelne als auch mehrere Unternehmensmitarbeiter weiterbilden.