We {code} it – das aufstrebende Start-Up aus Frankfurt am Main

We {code} it spezialisiert sich darauf, Software Lösungen jeglicher Art für ihre Kunden zu kreieren – individuell aufs Firmenprofil zugeschnittene Apps, Webseiten, Programme, Datenbanksysteme und vieles mehr. Ziel dabei ist, eine bekannte Anlaufstelle für Firmen und Privatpersonen zu werden, die unzufrieden mit ihren derzeitigen Programmen sind, es ihnen jedoch an Know-how und Zeit mangelt. Auch spezifische Wünsche und Ideen für Software sind willkommen. We {code} it sorgt dafür, dass Kunden ihre Ziele auch umsetzen und keine Idee verloren gehen lassen. Ein Zusammenspiel aus Kreativität, Zielstrebigkeit und innovativen Softwarelösungen stellt das sicher. Die Konzepte des Start-Ups bieten Prozesslösungen, Optimierung und Digitalisierung.

Gerade in der Anfangsphase dürfe man sich als Start-Up nicht runterkriegen lassen und sich nicht klein halten. „Die negativen Kommentare ausblenden und ran an den Speck!“, so Gründer Haikal Khair. Am Ende eines Projektes sollen beide Seiten mehr als zufrieden sein. Das Prinzip des Unternehmens lautet daher: „Sie sagen es, wir coden es!“.

Darüber hinaus konzentriert sich das Unternehmen auf die Aufnahme und Förderung von Informatikstudenten, die einen Weg suchen, neben dem Studium Praxiserfahrung zu sammeln, ihre Programmierkenntnisse zu verbessern und Geld zu verdienen. Nach erfolgreichem Bestehen eines „Skill-Tests“ wird die Möglichkeit geboten in das System aufgenommen zu werden, an kostenlosen Schulungen teilzunehmen und künftig Teil der „Coder Community“ zu werden. Genau darin besteht der Vorteil von we {code} it:  Kompetente und zuverlässige Studenten mit frischen Ideen und innovativen Ansätzen programmieren und entwickeln, während das Projekt- und Qualitätsmanagement durch Profis erfolgt. Diese Zusammenarbeit zeigt ihre Wirkung, denn so kann das volle Potential ausgeschöpft und eine ergebnisorientierte Dienstleistung garantiert werden. We {code} it vereint Kenntnisse und Fähigkeiten auf der einen Seite und fördert professionell und erfahrungsbasiert die Programmierer der Zukunft auf der anderen. Weiterentwicklung und Optimierung ist hier der richtungsgebende Fokus – für das Unternehmen als Startup, für die Studenten als Karriereleiter und für die Kunden, die ihre entsprechende Dienstleistung erhalten.

Das Unternehmen ist bereits über die ersten Aufbauphasen hinaus, doch das Networking und unaufhörliche Streben nach Wachstum und Weiterentwicklung kennt keine Grenzen. Deshalb werden sie am IHK-Gründertag am 11. März 2017 in Offenbach sowie auch auf der internationalen IT-Messe, CeBIT, in Hannover vom 20. – 24. März 2017 vertreten sein.

We {code} it empfiehlt aufgrund ihrer eigenen Strategie, die sich für sie selbst bewährt hat, die Effizienz zu steigern, indem man eigene Ausgaben wie z.B. für Büroflächen so niedrig wie möglich hält. Eine gut aufbereitete Webseite, einprägsam gestaltete Visitenkarten sowie Feiertagsgrüße an den Kunden machen anfangs die grundlegenden Schritte beim Aufbau einer professionellen Präsenz aus.

Regelmäßige Rücksprachen zu den Projektschritten geben dem Kunden ein Gefühl der Sicherheit. Zuverlässigkeit sollte hierbei im Fokus stehen. Kundenkontakt pflegen, Blogging und Social-Media-Aktivität zeigen, um Nähe und Transparenz zu schaffen sowie jegliche Förderungschancen nutzen, um das Start-up auszubauen, sind eine der vielen Tipps, die sie selbst von Gründer zu Gründer geben können. Ein nachhaltiger Erfolg baut jedoch nicht allein auf Kundenpflege auf, sondern auch auf einen steigenden Bekanntheitsgrad. Viele unterschätzen den Mehrwert des Content-Marketings, der das eigene Unternehmen jedoch hinsichtlich Aufmerksamkeit und Präsenz durchaus pusht. Mit der Zielführung vor Augen wurde we {code} it auch dort aktiver, um als Experte sichtbar zu werden.

Gründer Haikal Khairs abschließender Ratschlag: „Think big!“ Nur so entwickle sich ein Start-Up weiter. Selbsteinschränkung durch negative Erwartungshaltung behindere ein Unternehmen in seiner Gesamtheit.

Dem Ehrgeiz und Willen sind keine Grenzen gesetzt. Daher zeichnet sich der Weg von we {code} it geradewegs nach oben ab.