Neujahrsvorsätze fürs Unternehmen?!

neujahrsvorsaetze-fuers-unternehmen

Lieber Leserinnen und Leser! Herzlich willkommen in 2017! Wahrscheinlich habt Ihr ausgiebig das neue Jahr gefeiert und fleißig Neujahrsvorsätze gefasst. Die Klassiker kennen wir alle: ein paar Kilo abnehmen, regelmäßig ins Fitnessstudio gehen, mehr Zeit mit der Familie verbringen …

Was wir im privaten Bereich jährlich beschließen und je nach Willensstärke auch durchsetzen, vernachlässigen Unternehmerinnen und Unternehmer oftmals für ihr Unternehmen. Aber auch da bedarf es der Definition von Zielen und eines Umsetzungsplanes zur Erreichung. Nur so könnt Ihr erfolgreich werden oder bleiben und Euer Unternehmen stetig verbessern.

Daher gebe ich Euch heute ein paar Tipps, welche Neujahrsvorsätze sich für Euer Unternehmen eignen könnten, und freue mich darauf im Kommentar zu lesen, ob Ihr einige davon umgesetzt habt.

Umsatz- und Gewinnziele

Welchen Umsatz habt ihr in 2016 erzielt? Nehmt diesen als Basis und erhöht ihn um eine realistische Anzahl an Prozentpunkten. Überlegt welches Ziel dabei realistisch ist, aber setzt Eure Umsatzgrenze nicht zu niedrig. Eine Herausforderung soll der Neujahrsvorsatz für Euer Unternehmen doch bleiben, oder?

Beachtet dabei auch den Gewinn. Wenn der Umsatz 2016 zu keinem oder einem geringen Gewinn geführt habt, müsst Ihr umso mehr darauf achten, dass Ihr Beträge wählt, die Euer Unternehmen profitabel machen. Was könnt Ihr tun, um die Marge zu verbessern? Welche Produkte müsstet Ihr – ehrlich betrachtet – aus dem Sortiment entfernen? Seid ehrlich zu Euch und setzt entsprechende Schritte.

Traumkunde

Achtung: hier geht es nicht um einen bestimmten Typ von Kunde (wir kennen das aus dem Marketing, wo wir unsere Traumkunden nach spezifischen Kriterien wie Alter, Sozialmilieu, etc. definieren können). Hier geht um einen konkreten Kunden – Name und Firma sind Pflicht!

Vielleicht seid Ihr Caterer und wollt das Sommerfest des größten Autohändlers in Eurer Umgebung ausrichten? Vielleicht seid Ihr Gesundheitstrainer und wollt in einem bestimmten Konzern die Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter begleiten? Definiert Euren Traumkunden und überlegt, wie Ihr diesen erreichen könnt.

Andere Neujahrsvorsätze

Natürlich gibt es noch viele andere mögliche Neujahrsvorsätze. Wie wäre es zum Beispiel mit:

  • Einer Buchveröffentlichung über das eigene Expertenwissen
  • Eine Vortragsmöglichkeit auf einem Bildungsinstitut oder einer Fachtagung
  • Regelmäßige Fortbildung im fachlichen oder persönlichen Bereich
  • Der Abschluss eines Kooperations-, Provisions- oder Handelsvertretervertrages
  • die zeitnahe Organisation der eigenen Buchhaltung und Belege
  • etc.

Definiert Eure Neujahrsvorsätze … und los geht’s!

 

Foto: (c) fotolia.at/ Datei: #117978880 | Urheber: Trueffelpix

 

Barbara Huber

Barbara Huber

Mag. Barbara Huber ist Gründungsberaterin und Coach für Unternehmen der Kreativwirtschaft. Sie unterstützt als Impulsgeberin und Sparringpartnerin bei der Entwicklung des Geschäftsmodells und der Positionierung. Mehr auf www.barbara-huber.at


Stellenanzeigen

Weitere Stellenanzeigen