Immobilienmakler in Hannover – sinnvolle Unterstützung oder überbewertet?

© city-immobilienmakler.de

Kaum eine andere Branche spaltet die Geister mehr als die Berufsgruppe der Immobilienmakler. Hier möchten wir potenziellen Eigentümern und Immobilienverkäufern sowie Vermietern dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen und sich diesbezüglich auf alle Pro & Contra Faktoren zu konzentrieren. Fakt ist: Wer einen Immobilienmakler in Hannover beauftragt, zahlt für die Leistung. Oder doch nicht? Es gibt eine ganze Reihe an Fragen und Mythen, die sich um den Beruf der Immobilienmakler in Hannover und bundesweit ranken.

Warum Eigentümer durch einen Immobilienmakler in Hannover schneller verkaufen

Wenn Sie eine neue Heizungsanlage installieren, berufen Sie sich auf einen Heizungsbauer. Möchten Sie neue Elektrik in Ihrem Haus verlegen, beauftragen Sie einen Elektriker. Doch wer ein Haus verkaufen möchte, denkt nicht selten, dass er „das bisschen Marketing und den Kundenkontakt schon allein managt“. Sicherlich setzt der Hausverkauf nicht zwangsläufig einen Immobilienmakler in und um Hannover voraus. Doch wer vom Exposé bis zur Schlüsselübergabe alles in Eigenleistung realisieren möchte, wird vor der einen oder anderen Herausforderung stehen. Ein Immobilienmakler aus Hannover ist ein markterfahrener und ortskundiger Partner, der Eigentümer beim Verkauf und bei der Vermietung von Immobilien unterstützt. Dass sich der Verkauf beschleunigt und das preisliche Fauxpas vermieden werde, sind zwei wichtige Faktoren, die für eine professionelle Dienstleistung sprechen.

Hat ein Käufer Vorteile, auch wenn er den Immobilienmakler zahlt?

Einige Hausinteressenten sehen sich gezielt nach Angeboten „von Privat“ um. Doch im Rahmen der Kaufabwicklung stellen sich wichtige Fragen, die beim Erwerb über einen Immobilienmakler in Hannover ausgeblieben werden. Sicherlich: In den meisten Fällen trägt der Käufer die Courtage für den Makler alleine und hat zusätzliche Kosten, die er zum Hauskauf, zu den Notargebühren und zur Grunderwerbssteuer entrichten muss. Um den Nutzen der Schnittstelle, die ein Immobilienmakler darstellt, zu erkennen, muss man wissen, welche Leistungen er erbringt und wie er den Hauskauf vereinfacht. In der Praxis zeigt sich, dass Privatverkäufe selten zu einem angemessenen Preis anhand der Marktlage und des Realwerts einer Immobilie abgewickelt werden. Entweder verliert der Verkäufer Geld oder der Käufer zahlt zu viel, da selbst der Eigentümer den tatsächlichen Wert seines Hauses nicht kennt. Die nächste Hürde steht bei der Koordination behördlicher Termine vor Käufern und Privatverkäufern.

Wissen Sie alles zur bürokratischen Abwicklung beim Hausverkauf?

Beim Hausverkauf fallen jede Menge behördliche Termine und die Beschaffung zahlreicher Dokumente an. Mit einem Immobilienmakler, der in Hannover weiß, wo er welche Unterlagen bekommt, verkürzt sich der gesamte Abwicklungszeitraum zwischen dem bekundeten Interesse und der Schlüsselübergabe. Die Ausfertigung des Kaufvorvertrags, die Fertigstellung des Kaufvertrags und die notarielle Beglaubigung sind Tätigkeiten, die der Immobilienmakler im Auftrag seines Klienten übernimmt. Als Hausverkäufer muss man seine freien Nachmittage nicht mit Telefonaten und Besichtigungen verbringen, wenn sich ein Immobilienmakler aus Hannover um den Verkauf des Hauses oder der Eigentumswohnung kümmert. Allein die Beschaffung der Dokumente, zu denen beispielsweise

  • der Grundbuchauszug
  • die Flurkarte
  • der Grundriss
  • der Energieausweis
  • möglicherweise eine Baubeschreibung / Bauakte

zählen, kann Zeit und Nerven kosten. Wenn Sie mit einem Immobilienmakler in Hannover und im Umland verkaufen, brauchen Sie sich um diese und weitere Details nicht selbst zu kümmern.

Wer hat die Zeit, für Besichtigungen und für Bonitätsprüfungen?

Ein Haus kauft niemand ungesehen. Doch woher wissen Sie, dass die bei Ihnen zur Besichtigung angemeldeten Interessenten tatsächlich solvent – und nicht einfach nur „Haustouristen“ sind? Als Privatverkäufer können Sie die Informationen zwar abverlangen und abrufen, doch das ist mit viel Zeit und mit Kosten verbunden. Haben Sie einen Immobilienmakler aus Hannover mit der Veräußerung Ihres Objekts beauftragt, können Sie sich entspannt zurücklehnen und sogar verreisen, während Ihr Makler die Koordination und Durchführung von Besichtigungen, sowie die vorherige Bonitätsprüfung potenzieller Käufer vornimmt. Neben dem Bonitätscheck spielt die Finanzierungs-Vorbestätigung eine wichtige Rolle. Um die Einholung – und um die Aushändigung aller wichtigen Dokumente kümmert sich der Immobilienmakler, den Sie in Hannover mit Ihrem Hausverkauf beauftragen.

Ein Immobilienmakler aus Hannover kennt Hannover

wie seine Westentasche. Davon profitieren sowohl Verkäufer als auch Käufer eines Objekts. Dazu kommt das Verhandlungsgeschick, das vor allem für Eigentümer von Bedeutung ist und ausschließt, dass ihr Haus oder die Wohnung unter dem regulären Marktwert verkauft werden. Immobilienmakler in Hannover kennen die Differenz zwischen Angeboten und Nachfragen, wodurch der Preis für ein Objekt zielführend und gewinnbringend angesetzt wird. Die Ortskenntnis beschleunigt den Verkauf, da ein Immobilienmakler Hannover in seiner ganzen Schönheit beschreiben und die Vorzüge darlegen kann. Sicherlich haben Sie als Hausbesitzer in der niedersächsischen Stadt auch einen Bezug zu Ihrem Stadtteil. Doch wenn Sie einen Immobilienmakler in Hannover beauftragen, verkaufen Sie schneller und haben immer die besseren Argumente „zur Hand“.
City Immobilienmakler Hannover

Sokelantstraße 5

30165 Hannover – Hainholz

Niedersachsen – Deutschland

Tel: 0511 13221100

Web: https://city-immobilienmakler.de/niedersachsen/niederlassung-hannover/

Fazit: Beim Hausverkauf ist Eigenleistung oftmals kontraproduktiv

Die Vorteile, die Sie durch die „Schnittstelle Immobilienmakler“ in Hannover erzielen, sind offensichtlich. Wichtig ist, dass sich Eigentümer an einen erfahrenen und ortskundigen Partner wenden, der ihr Objekt im Großraum Hannover in ihrem Sinn und zum besten Preis vermakelt. In Eigenleistung verkaufte Häuser haben oftmals längere Standzeiten und erfordern zusätzlich viel Aufwand, da die Organisation von Dokumenten und Terminen in Eigentümerhand liegt. Unter dem Strich lässt sich daher sagen, dass sich ein Immobilienmakler in Hannover durchaus lohnt.