Fußball trifft Startups: Das VfL Foundercamp geht in die zweite Runde

Am 11. Mai 2017 ist es wieder soweit: Das VfL Founder-Camp findet zum zweiten Mal in der Lounge des Bochumer Zweitligisten VfL Bochum 1848 statt. Wieder treffen 20 Startups, 80 Mittelständler und rund 1.000 Besucher zum Netzwerken zusammen.

Nach dem Auftakt 2016 bietet das Founder-Camp den Unternehmern und Besuchern wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm. Drei Vorträge zum Thema Vertrieb, Marketing und Recruiting, das Business Speed-Dating und der Founder-Pitch sind nur einige Highlights des Tages. Natürlich kommt auch der Fußball nicht zu kurz: Stadienführungen und Meet’n’Greets mit Spielern gehören ebenfalls zum Programm. Der Food-Court lädt zu Snacks und Drinks ein.

Das Event ist für alle Startups interessant, die Ihre Leistungen gerne an B2C und B2B Kunden bringen möchten. Dabei spielt die Branche keine Rolle, das Publikum und die Aussteller sind in den Themengebieten breit gefächert. Das Founder-Camp ist dabei ein eigenes Format im Rahmen des VfL-Netzwerkerlebnisses. „Uns ist wichtig, nicht nur Startups untereinander zu vernetzen, sondern Sie mit potenziellen Kunden zusammenzubringen,“ erklärt Sebastian Pasuto, Initiator des Camps, „das hat im letzten Jahr bereits wunderbar funktioniert. Wir hören heute noch von bestehenden Geschäftsbeziehungen.“

Beim Founder-Pitch haben drei Startups die Chance, vor einer Jury aus Business Angels, Journalisten und Unternehmern das eigene Unternehmen vorzustellen. In drei Runden haben die Startups jeweils 90 Sekunden Zeit, Ihre Idee vorzustellen. Prämiert werden die Teilnehmer mit Geld- und Sachpreisen der Sponsoren.

Startups haben zudem die Möglichkeit, sich über weitere Startup-Angebote aus der Region zu informieren, wie das neue Ruhr:Hub in Essen oder die Gründer-Leistungen der Wirtschaftsförderung Bochum.

Der Eintritt für Besucher ist kostenfrei. Startups aus NRW, die innerhalb der letzten 3 Jahre gegründet haben, können einen Ausstellerplatz für 99,00 Euro zzgl. MwSt. buchen.

Ab sofort können sich interessierte Startups als Besucher oder Aussteller auf der Webseite (vfl-foundercamp.de) anmelden oder sich für das Pitchevent bewerben.

Weitere Informationen unter www.vfl-foundercamp.de

Sebastian Pasuto

Sebastian Pasuto ist Creative Director der Agentur Drei Elemente in Bochum und Mit-Initiator des Foundercamps.