Find a Home away from home

Find a Home away from home

Nicht nur die Jobbeschreibungen verändern sich in der letzten Zeit häufiger. Auch bei den Einsatzorten müssen Arbeitnehmer flexibler werden. Für ein Projekt kurz nach Berlin fliegen? Das ist schon lange nicht mehr unüblich. Wenn man eine Weile dort bleiben muss, ist ein Aufenthalt im Hotel eher unerwünscht: Zu unpersönlich, zu teuer, keine Wohlfühloase.

Wohnungen auf Zeit für Geschäftsreisende

Hier kommt das Kölner Startup Homelike ins Spiel. Die beiden Gründer Christoph Kasper und Dustin Figge waren selbst schon oft an vielen Standorten für eine längere Zeit unterwegs. In dieser Zeit haben beide in möblierten Wohnungen gewohnt, anstatt in Hotels. „Dabei gefiel uns beiden insbesondere der hohe Wohnkomfort und die Flexibilität der Apartments das heißt auch sein Hab und Gut in der Wohnung zu lassen. Dass die Anmietung auch noch günstiger als der Hotelaufenthalt war, hat das Unternehmen natürlich auch gefreut. Eine klassische Win-Win Situation“, so Dustin Figge. Der Markt war jedoch sehr intransparent, was zu hohen Abstimmungsbedarf zwischen Personalabteilungen, Mitarbeitern und Anbietern führte und so den Kostenvorteil in großem Maße aufzehrte. Dazu kommt, dass der Immobilienmarkt extrem lokal geprägt ist und die Immobilienportale oftmals nur in lokaler Sprache verfügbar sind. Aber was ist mit Geschäftsreisenden aus dem Ausland? An diesen Stellen knüpft Homelike an und möchte über Städte- und Ländergrenzen hinweg einen einfachen und transparenten Buchungsprozess garantieren.

Wie gelingt eine erfolgreiche Umsetzung?

Um erfolgreich zu sein, muss Leidenschaft für das Thema da sein, ganz nach dem Motto „Do what you love and love what you do“. Daneben ist die Teamauswahl mit der wichtigste Faktor. Nicht nur die Auswahl der Mitarbeiter sollte klug gewählt werden, sondern auch die Auswahl der Investoren. Neben dem Investitionsvolumen sind besonders die branchenspezifische Expertise und ein großes Netzwerk ausschlaggebend. Wie viele Unternehmen im B2B- Bereich hat auch Homelike die Herausforderungen langer Vertriebszyklen. Vertrauen in ein gutes Produkt und hohe Qualitätsansprüche an die Prozesslandschaft, sind daher umso wichtiger. Jedes Apartmentinserat wird vorab von einem Homelike-Mitarbeite verifiziert und freigegeben, die Anbieter werden Hintergrundchecks unterzogen, Musterapartments werden besucht. So gelingt eine umfassende Qualitätskontrolle.

Homelike verfolgt langfristig das Ziel, die Prozesskosten für Personalabteilungen bei der Unterbringung von Mitarbeitern für längere Aufenthalte zu reduzieren und in den wichtigsten Städten in Europa mit möblierten Wohnungen vertreten zu sein.

Dustin Figge

Dustin Figge ist Gründer von Homelike, der Online-Buchungsplattform für möblierte Apartments auf Zeit. Der Kölner hat ein Faible für digitale Lösungen und Kommunikation. Bevor er Homelike zusammen mit Christoph Kasper gründete, arbeitete er bereits für arvato Bertelsmann in Shanghai und San Francisco. In seiner Freizeit verbringt er viel Zeit mit seinen Freunden und surft zudem leidenschaftlich gerne.