Erklärvideos: Die Vorteile

Erklärvideos finden immer mehr Anklang und Zuspruch von verschiedenen Nutzergruppen im Internet. Egal ob als Imagefilm eines Unternehmens, Video-Tutorial oder als digitale Unterrichtsform – Erklärvideos sind eine beliebte Methode, um Inhalte breiter Themen möglichst kurz und anschaulich zu vermitteln. Die Kunst dabei ist es, auch komplexe Inhalte in knackiger und verdaulicher Form dem Viewer verständlich zu machen. Welchen Mehrwert bieten Erklärvideos und wie werden diese heute im Internet eingesetzt?

Erklärvideos für Schüler, Auszubildende und Studenten

Eine Bildungsstudie von 2019 ergab, dass rund 86 Prozent der deutschen Schülerinnen und Schüler die Plattform YouTube als eines ihrer Leitmedien ansehen. Fast die Hälfte der Befragten gab an, dass Erklärvideos ein Bestandteil ihres selbstständigen Lernens sei. Somit lassen sich Erklärvideos ideal für diese große Zielgruppe einsetzen.

Erklärvideos zur Imagesteigerung

Unternehmen können die Vorteile von Erklärvideos nutzen, um ihr Corporate Branding zur Imageförderung an die Öffentlichkeit zu tragen. Welche Werte, Visionen vertritt das Unternehmen und wie kann ein guter Eindruck zur Unternehmenskultur vermittelt werden, um sich bei Kunden, Partnern und Mitarbeitern in ein gutes Licht zu stellen? Das lässt sich anhand eines Erklärvideos erreichen.

Erklärvideos als Marketinginstrument nutzen

Algorithmen von Suchmaschinen bestmöglich für die eigene Internetseite, Blog oder den Auftritt einer Social Media Plattform zu nutzen – das ist ein wichtiger Bestandteil bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Ein bedeutender Faktor, um durch die Algorithmen höher gelistet zu werden, ist die Zeitdauer welche Nutzer auf einer Website verbringen, insbesondere wie lange sie ein Video ansehen ohne abzubrechen. Durch die große Beliebtheit von Erklärvideos, lassen sich diese sehr gut für diese Zwecke einsetzen, da dem Nutzer in kurzer Zeit ein echter Mehrwert geboten wird. So kann Interesse geweckt- und Vertrauen aufgebaut werden.

Erklärvideos auf Videoplattformen

Die hohe Konkurrenz auf Plattformen wie YouTube stellt für viele ein Hindernis dar, mit dem eigenen Kanal die erhofften Erfolge zu erzielen. Durch Erklärvideos lässt sich jedoch die Spreu vom Weizen trennen. So kann man es schaffen, neue Nutzer anzuziehen, indem neue Inhalte kurz, präzise, kreativ und anschaulich vermittelt werden.

Ein Erklärvideo professionell erstellen lassen

Ein gutes Erklärvideo zu erstellen ist nicht ohne einen gewissen Aufwand verbunden und auch bestimmte Kenntnisse werden benötigt. Möchte man sich diese Hürden ersparen, kann ein professioneller Dienstleister auf diesem Gebiet mit der Erstellung des gewünschten Erklärvideos beauftragt werden.

In folgenden Schritten kann dabei vorgegangen werden:

  • Inhalt und Ziel des Erklärvideos festlegen.
  • Erklärvideo Preis ermitteln und verschiedene Anbieter vergleichen.
  • Geeigneten Anbieter aussuchen und Strategiegespräch vereinbaren (wenn möglich kostenlos).
  • Anbieter beauftragen und betreuen.
  • Fertiges Erklärvideo auf allen geeigneten Kanälen veröffentlichen, um bestmöglichen Nutzen zu erzielen.

Ein Erklärvideo selbst produzieren

Um ein Erklärvideo selbst zu erstellen gibt es verschiedene Methoden und Techniken. Für den Einsteiger empfiehlt es sich, auf die Anleitungen verschiedener Blogs und YouTube-Videos zurückzugreifen, um einen bestmöglichen Überblick zur Vorgehensweise zu erlangen.

Diese Techniken eignen sich zur Erstellung eines Erklärvideos

Screencast: Bietet einen einfachen Einstieg mit Bildschirmaufnahme und Mikrofon. Visuelle Ergänzung mit PowerPoint, Notes oder Whiteboard-Apps.

Stop-Motion-Video: Eignet sich für kreative Inhalte und um Prozesse zu veranschaulichen. Zur Erstellung von Stop-Motion-Videos gibt es spezielle Apps wie Stop Motion Studio.

Legetechnik: Anhand von Kärtchen, die möglichst ansprechend beschriftet und bemalt werden. Diese Technik lässt sich auch rein digital realisieren, mit Softwarelösungen wie Videoscribe oder MySimpleShow.