Die Marketingkanäle des 21. Jahrhunderts

Das Marketing hat sich durch den technologischen Fortschritt in den letzten Jahren immer wieder deutlich verändert. Wenn man nun einen Artikel bewerben will, geht man nicht nur noch den Weg über das TV oder den Print, sondern noch gezielter über das Internet an die passende Zielgruppe. Wenn man zum Beispiel ein Produkt vermarkten will, dass sich eher an junge Menschen richtet, kann man über Kanäle wie TikTok gehen. In diesem Fall erreicht man genau diese Zielgruppe, ohne dass die Werbung unzähligen Menschen angezeigt wird, die sich nicht dafür interessieren.

Über welche Kanäle man im 21. Jahrhundert wirbt

Das Internet hat für das Produktmarketing so ziemlich alles verändert. Auch wenn es zu Beginn dieser Ära noch nicht so spezifisch war, kann man über die aktuellen Kanäle direkt entscheiden an welche User man sich richten will. Man kann so die Werbung genau einer Zielgruppe zuordnen, sodass diese deutlich effektiver wird. In erster Linie ist hier die rede von allen sozialen Medien die von vielen Menschen genutzt wurden. Da hier Geschlecht, Alter und Wohnort von den Nutzer freiwillig angegeben werden, kann die Werbung so genau an den Kundenkreis für das beworbene Produkt weitergegeben werden. Eine Marketing Agentur aus Zürich kann hier beispielsweise helfen die richtigen Menschen zu erreichen.

TikTok und Snapchat als Marketingkanal

Gerade bei diesen beiden Netzwerken wird viel mit Werbung gearbeitet. Am Ende finanzieren sich diese Player komplett mit diesen Geldern, sodass man hier auch als Unternehmen tätig werden kann. Vor allem wenn man ein trendiges Produkt bewerben will, dass sich an junge Menschen richtet, ist man hier genau richtig. Man kann bei diesen Plattformen direkt Werbung schalten. In diesem Fall verhandelt man direkt mit dem Netzwerk selbst. Diese Werbung erscheint dann nur bei den Menschen, die man ansprechen will. Man kann also genau auswählen welches Alter, welchen Wohnort und welches Geschlecht die Zielgruppe haben soll. Auch die Interessen werden in diesen Netzwerken angegeben, sodass man auch hier zum Beispiel ein Fitnessprodukt auch nur den Menschen anzeigen lassen kann, die das auch als Interesse angegeben haben.
Des weiteren kann man hier noch eine andere Art des Marketings verfolgen. Wenn man direkt an bekannte Contentersteller herantritt, kann man so die Produkte von diesen testen lassen. Wenn diese Produkte den Erstellern zusagen, kann man auch direkt mit diesen einen Deal machen sodass diese den eigenen Followern das Produkt vorstellen. Diese Art des Marketings ist in der heutigen Zeit sehr verbreitet und verspricht eine hohe Erfolgschance.

Werben über Facebook

Auch wenn Facebook in Deutschland nicht mehr den Stellenwert hat wie noch vor ein paar Jahren, findet man hier vor allem die Zielgruppe von ca. 30 bis 50 jährigen. Wenn man hier also ein Produkt hat, dass sich an diese Zielgruppe richtet, kann es auch heute noch Sinn ergeben Facebook als Plattform für das eigene Marketing zu nutzen. Auch hier kann man mit bekannten Personen Deals machen die dann das Produkt vorstellen. Auch über Youtube ist das natürlich möglich. Hier tummelt sich tatsächlich ein kompletter Querschnitt der Gesellschaft, so dass man hier eigentlich jeder Zielgruppe gut erreichen kann.