Connected Lifestyle – Neue Ausgabe der Startup Weekend Die Alm

Ende Oktober ist es wieder soweit: die Startup Alm öffnet erneut ihre Tore vom 28.-30.10.2016. Mit einem Bus gefüllt mit motivierten Startup-Enthusiasten geht es in die Allgäuer Alpen, um ein Wochenende lang gemeinsam an kreativen Geschäftsideen zu arbeiten.

Fern des Alltags kommen auf der Startup Alm die unterschiedlichsten Persönlichkeiten mit verschiedenen Hintergründen zusammen. Im Endeffekt haben sie aber alle eines gemeinsam: Sie sind motiviert, ein Wochenende lang mit inspirierenden Menschen an kreativen Ideen zu arbeiten. Vorkenntnisse als Entrepreneur oder aus dem Startup-Umfeld sind dabei nicht notwendig, jedoch die Neugier neue Wege zu gehen und neue Methoden zu erlernen.

„Ein ganzes Wochenende konzentriert an einem Projekt arbeiten und wirklich etwas starten, war eine super Erfahrung für mich“ – Sebastian, Teilnehmer 2015

Connected Lifestyle

Das Leitthema dieses Jahr lautet „Connected Lifestyle“. Bei dem Motto geht es um Geschäftsideen, bei denen mit Hilfe moderner Technologie Services entwickelt werden, die unseren Alltag einfacher und komfortabler machen, bzw. gewisse Prozesse beschleunigen oder günstiger werden lassen. Dies passiert üblicherweise in den Bereichen Fitness (z.B.  http://www.evalu.io)  & Healthcare (z.B.  http://www.kaiahealth.com), Mobilität (z.B. https://scoo.me), Smart Home (z.B. https://www.tado.com/de/) & Smart Education, sowie Freizeit und Reisen. Im Endeffekt wird mit dem Thema „Connected Lifestyle“ der Megatrend Internet of Things (IoT) aufgegriffen.

Das dreitägige Startup-Abenteuer startet am Freitag: Die Teilnehmer werden mit dem Bus vom Münchner ZOB (Hackerbrücke) zur Startup Alm gebracht, deren Lage sich in direkter Nachbarschaft von Schloss Neuschwanstein befindet. Bereits am Nachmittag können die Teilnehmer ihre Ideen pitchen und Teams bilden – jedoch ist eine eigene Idee definitiv keine Voraussetzung zur Teilnahme. Während des gesamten Wochenendes werden die Teams von erfahrenen Mentoren unterstützt, die alle selbst in der Startupwelt zu Hause sind. Am Samstag treffen dann die Experts ein, die zwischen den Teams rotieren und die Teams mit ihrer Expertise bei der Umsetzung ihrer Idee fördern. Am Sonntag finden die Final Pitches der Geschäftsideen vor der Fachjury statt, die am Ende nicht nur die Gewinner kürt, sondern vor allem sehr wertvolles Feedback den Teams mit auf den Weg gibt. Neben dem reinen Ablauf steht vor allem das Networking, der Austausch unter den Teilnehmern und natürlich der Spaß an dem gemeinsamen, inspirierenden Wochenende ganz oben auf der Agenda.

„Ich liebe es, Menschen zu unterstützen, die motiviert ihr eigenes Startup umsetzen und sich weiterentwickeln möchten.“ – Galina, Mentorin 2015

Das Team der Startup Alm ist bereits gespannt, ob sich die Erfolgsgeschichten aus dem letzten Jahr wiederholen lassen: Aus den insgesamt neun Teams in 2015 gingen im Nachgang drei Gründungen hervor Zum Beispiel haben die Mitglieder eines Teams ihre Jobs bei renommierten Automobilherstellern gekündigt und sind für ein paar Monate ins Silicon Valley gezogen, um dort ihre ‚Connected Car‘-Idee umzusetzen. Ein weiteres Team ist in den Coworking-Space des d.labs der Deutschen Bahn gezogen und hat die Idee gemeinsam mit dem Großunternehmen weiterentwickelt. Darüber hinaus haben bestehende Startups unserer Mentoren in den Teilnehmern neue Mitarbeiter gefunden.

 

Wer jetzt den Berg rufen hört und Lust auf die Startup Alm hat, sollte keine Zeit verlieren: Unter http://www.startupalm.com könnt ihr euch eines der letzten Tickets sichern. Für die Startupbrett.de Leser gibt es obendrauf noch einen 15% Rabatt. Dazu einfach den Code „AlmSBfriends“ bei der Bestellung angeben. Das Ticket beinhaltet dabei den Bustransfer ab/bis München ZOB (Hackerbrücke), zwei Übernachtungen sowie die Verpflegung vor Ort, Arbeitsmaterialen – und natürlich das Coaching, das Feedback der Jury und vielleicht auch das zukünftige eigene Unternehmen.

Zur Vorbereitung gibt es nun noch tatkräftige Unterstützung von zwei Mentoren der diesjährigen Alm: aus der Sicht des Serial Entrepreneurs Gero Gode und von der Investment Managerin Daria Saharova: Youtube Channel.