Bits & Pretzels: Das Gründer-Festival in München – 27. bis 29. September 2015

Bits & Pretzels: Das Gründer-Festival in München – 27. bis 29. September 2015 - StartupBrett
Foto: Wilfried Feder

3 Tage wach: Bits & Pretzels wird zum Festival

Das ehemals größte Gründerfrühstück der Welt wird zum Mega Gründer-Festival. Bits & Pretzels ist ein dreitägiges Festival für alle Gründer, Gründungsinteressierte, Investoren oder Inkubatoren. Das vom 27. bis 29. September 2015 in München stattfindende Event, dass erstmals im September 2014 und nachfolgend im Januar 2015 stattfand, soll jetzt noch größer werden. Die Organisatoren Andreas Bruckschlögl, Bernd Storm van’s Gravesande und Felix Haas wollen mit dem Festival ein völlig neues Veranstaltungskonzept etablieren. Als Schirmherrin und Unterstützerin des Großevents agiert dabei die Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner.

Gründerstories aus erster Hand

Geplant sind laut Veranstalter 3.600 Teilnehmer, die den hochkarätigen nationalen und internationalen Speakern zuhören können. Unter anderem sind folgende Größen der erfolgreichen digitalen Unternehmen anwesend: Jawed Karim (Co-Founder YouTube), Florian Leibert (Co-Founder & CEO Mesosphere), Florian Gschwandtner (Co-Founder & CEO Runtastic) und Pieter van der Does (Co-Founder & CEO Adyen).

Startup Spirit und ein historischer Abschluss auf dem Oktoberfest

Das Bits & Pretzels Festival startet am ersten Festivaltag mit inspirierenden Keynotes und Präsentationen von einflussreichen Gründern aus der digitalen Welt. Die Top-Entrepreneure aus dem digitalen Bereich werden dabei den Startup Begeisterten einige Gedanken, Visionen und Trends der Zukunft aufzeigen. Am Abend des ersten Tages treffen sich die Bits & Pretzels Besucher in einer einmaligen Party-Location zum Night Bash. Der Veranstalter verspricht: „Die Besucher können sich auf eine unvergessliche Party freuen“.

Bits & Pretzels: Das Gründer-Festival in München – 27. bis 29. September 2015 - StartupBrett

Copyright Wilfried Feder

Der zweite Tag wird praktischer. Hierbei finden spannende Workshops, Talks und Präsentationen in verschiedenen Räumen statt. Experten-Talks sollen Einblicke darüber geben wie man Unternehmen erfolgreicher macht und Wettbewerbsvorteile für sich nutzt. Den Abend kann man anschließend in Münchens angesagten Bars und Clubs ausklingen lassen.

Der dritte und letzte Tag der Veranstaltung hat es in sich. Zum ersten Mal in der Geschichte des Oktoberfestes füllt die Bits & Pretzels ein Festzelt mit der globalen Startup Szene. Die 3.600 Teilnehmer, laut den Initiatoren „idealerweise gekleidet in Tracht“, werden im ältesten und traditionsreichsten Wiesnzelt „Schottenhamel” Platz nehmen und den letzten Festival-Tag gebührend verbringen.
Durch das Table Captain Prinzip soll das „Networking auf ein neues Level gebracht werden“. Teilnehmer können nach dem „First-Come-FirstServe“-Prinzip auswählen, bei welchem „Table Captain“ sie sitzen möchten. Table Captains sind erfahrene Personen aus der digitalen Gründerszene, die bereit sind ihre Erfahrungen mit den Besuchern zu teilen. Das Konzept mit den bereits 50 angemeldeten Table Captains soll die Teilnehmer noch stärker zusammenbringen.

Erste Tickets innerhalb nur weniger Minuten ausverkauft

Die Vorbereitungen auf das Festival laufen jetzt schon auf Hochtouren und die Veranstalter freuen sich die Bits & Pretzels Pforten im September wieder zu öffnen. Auch dieses Mal gibt es verschiedene Eintrittskarten-Kategorien (Startups, Academia/Public Institutions, Investors, Corporate und Consultants).
Schon die ersten Anmeldewellen waren überraschend und vielversprechend: Die ersten 400 Tickets im „Crazy- und Early-Bird”-Verkauf waren innerhalb von nur wenigen Minuten ausverkauft und auch die Happy Bird Tickets „gehen weg wie warme Semmeln”. Weitere Tickets können auf www.bitsandpretzels.com gekauft werden.

 

Lukas Herbst

Lukas Herbst

Lukas Herbst ist 37 Jahre alt, Produktmanager bei Gemalto und Gründer der Online-Plattform StartupBrett. Nach Kosmos-Kasten, C64, Schule und Studium, folgten erste Erfahrungen als Freelancer, eine Festanstellung, 2 Kinder und 2 Start-ups.


Stellenanzeigen

Weitere Stellenanzeigen