Übersetzung von Webseiten: Die beliebtesten Fehler

Eine ​Übersetzungsagentur​ kann helfen

Glücklicherweise ist das Internet auf sprachlicher Ebene demokratisch geworden, und obwohl Englisch nach wie vor die vorherrschende Sprache ist, halten immer mehr Sprachen Einzug ins Netz. Ob intern oder mit Hilfe einer Übersetzungsagentur, viele Anwender entscheiden sich dafür, ihre Website zu übersetzen, um mehr Menschen zu erreichen. Internetnutzer wollen Inhalte in ihrer eigenen Sprache abrufen, sei es im e-Commerce, in den Medien oder auf einer reinen Unternehmenswebsite. Mangelnde Erfahrung führt jedoch dazu, dass wir bei der Übersetzung unserer eigenen Website häufig Fehler machen.

Die Herausforderungen der Intenationalisierung

In diesem Artikel haben wir die wichtigsten Punkte zusammengestellt, um Ihnen diesen Prozess etwas zu erleichtern. „Überlegen Sie nicht, ob Ihre Website mehrsprachig oder örtlich begrenzt ist. Es gibt einen Aspekt, den nur wenige Menschen bei der Internationalisierung ihres Unternehmens berücksichtigen“, sagt Salvador Esteve, CEO und Gründer von BigTranslation. „Es ist nicht dasselbe, eine mehrsprachige und eine lokalisierte Website zu haben, und es ist wichtig, sich über den Unterschied zwischen beiden im Klaren zu sein, um nicht von unserer Strategie abzuweichen“.


Das Design und die Inhalte der Website bleiben bei der Übersetzung nahezu unverändert, lediglich die Sprache und einige länderspezifische Daten werden modifiziert. Es gibt jedoch einige Unternehmen, die daran interessiert sein könnten, eine lokalisierte Website zu erstellen, mit einer separaten Domain für jede Sprache und einem eigenen Design, das variieren kann. So verfügt etwa die Firma El Tenedor über eine eigene Website, die je nach Land (Eltenedor.es in Spanien, Lafourchette. com in Frankreich) abweicht, was die Marke näher an ihre Kunden bringt. Andere Firmen ändern das Design und passen es an den Geschmack jedes Ortes an: nüchterner für den Westen und geladener und farbenfroher für asiatische Länder. „Je nach Strategie müssen Sie die eine oder andere Option wählen“, fährt Esteve fort. In beiden Fällen müssen Sie jedoch Ihre Website in die entsprechende Sprache übersetzen. Und damit zum nächsten Punkt.

Häufigster Fehler: Keine Übersetzungsagentur beauftragt

Viele Unternehmen entscheidet sich dazu, die Website von einem eigenen Mitarbeiter (oder sogar Google Translate) übersetzen zu lassen. Das ist ein Fehler! Egal wie gut eine Person eine Sprache spricht, kann sie niemals mit dem umfassenden Wissen eines Muttersprachlers verglichen werden. Diese Fachleute kennen die verschiedenen Nuancen einer Sprache und wissen, wie man einen Text so übersetzt, dass er möglichst naturgetreu und dem Original ähnlich ist. „Es ist wichtig, mit einer kostengünstigen, professionellen und erfahrenen Übersetzungsagentur in unserer Branche zusammenzuarbeiten“, sagt Esteve. „Bei BigTranslation arbeiten wir nur mit muttersprachlichen Übersetzern, die ihren Wohnsitz in ihrem Herkunftsland haben. Das bieten aber nicht alle Übersetzungsagenturen an. Tatsächlich ist es genau dieser Punkt, der den Unterschied zu anderen Anbietern ausmacht, denn wir können natürliche und perfekt kontextualisierte Übersetzungen erstellen“.

Mit einem mehrsprachigen CMS arbeiten

Wenn wir eine Website übersetzen, brauchen wir natürlich eine technisch übersetzbare Website. Wenn wir mit einem CMS (wie WordPress) arbeiten, können wir Plugins wie WPML installieren, die es Ihnen ermöglichen, die verschiedenen Seiten, Abschnitte und Umgebungen Ihrer Website zu übersetzen. In diesem Punkt muss man sich schon lange im Voraus orientieren. Wenn wir bei der Übersetzung unserer Website feststellen, dass sie diese Möglichkeit nicht bietet, müssen wir uns überlegen, ob wir nicht auf einen Support wie WordPress umsteigen, der uns mehr Übersetzungsoptionen bietet.

Nicht die SEO ignorieren

Wenn wir gefunden werden wollen, ist die Positionierung unserer Website der Schlüssel zum Erfolg. Aber machen Sie keinen Fehler: Nur weil die Website in einer Sprache sehr gut positioniert ist, wird sie es nicht automatisch auch in einer anderen Sprache sein. Die Arbeit zur Skalierung auf die Anfangsergebnisse ist in jeder Sprache unabhängig und wir müssen für jede, die wir anbieten, eine differenzierte Strategie entwickeln. Salvador Esteve dazu: „Um eine internationale SEO-Strategie zu entwickeln, reicht es nicht aus, den Inhalt in einer anderen Sprache einzuführen. Wir werden unsere Website komplett übersetzen müssen, mit ihren Meta-Tags, dem Alt der Bilder, den URLs… Und das alles, nachdem wir zuerst eine neue Suche nach Schlüsselwörtern durchgeführt haben, die jeder Sprache angepasst wurden. Und das alles ist äußerst kompliziert, wenn wir die Sprache, in die wir übersetzen, nicht kennen. Deshalb haben wir bei BigTranslation Übersetzer, die im Bereich des digitalen Marketings ausgebildet sind und unseren Kunden die Unterstützung bieten, die sie brauchen, um diese Aufgabe erfolgreich zu bewältigen“. Kurz gesagt, die Übersetzung einer Website ist kein einfacher Prozess, aber sie ist unerlässlich, wenn wir uns für neue Märkte öffnen wollen. „Egal in welches Land wir gehen, wir brauchen einen erfahrenen Anbieter, der über digitale Marketingkenntnisse verfügt und die Grundlagen für die Übersetzung einer Website kennt“, sagt Salvador Esteve. Bei BigTranslation haben wir hunderte von Kunden, die uns als zuverlässigen Lieferanten für die Internationalisierung ihres Unternehmens ausgewählt haben.

Bildquellen

  • dictionary: © Tessakay | pixabay.com
  • seo: © EstudioWebDoce | pixabay.com
  • different-nationalities: © Alexas_Fotos | pixabay.com