Meinfahrradspendet / Karlsruher Spendenradeln

Meinfahrradspendet ermöglicht es Unternehmen, ihr Werbebudget so nutzen, dass es sozialen Einrichtungen in ihrer Stadt zugute kommt. So wollen wir unsere Vision verwirklichen, jedes Unternehmen zu einem Sozialunternehmen zu machen. Gleichzeitig wollen wir Fahrradmobilität fördern.

Wir stellen einen neuen Werbekanal zur Verfügung: Werbung an Fahrrädern.

Die Unternehmen werben auf bunten, radgroßen Kunststoffscheiben, “Fahrrad-Displays”, in den Vorderrädern von Radfahrern. Als Gegenleistung spenden sie an eine von ihnen ausgewählte soziale Einrichtung vor Ort. Sie können die Fahrrad-Displays an ihre Mitarbeiter, aber auch an interessierte Bürger ausgeben.

Das ganze läuft in Form städtischer Spendenradelaktionen ab. Einen Sommer fährt die ganze Stadt mit der Werbung, die Stadtverwaltung und die lokalen Medien begleiten das ganze, online und offline. Gleichzeitig teilen wir Infos aus den sozialen Einrichtungen an die ganze Stadt und schaffen eine Bewegung.

Unsere erste Aktion ist das Karlsruher Spendenradeln. Im Laufe der kommenden Jahre sollen weitere Städte hinzukommen.

Unser Team besteht aus Simon  Ohlhäuser (Student Wirtschaftswissenschaften), Eliane (Reiseverkehrskauffrau) und Carolin Holat (Studentin Soziale Arbeit). Wir werden durch das Social Impact Lab in Stuttgart gefördert.