Kostenersparnis, Flexibilität und Sicherheit: IT-Mieten statt kaufen

IT-Arbeitsplätze sollen funktionieren und idealerweise auf dem aktuellen Stand der Technik sein. Viele Unternehmen scheuen aus Kostengründen eine neue IT-Ausstattung, da sich die Technologien schnell ändern und die aktuelle Version von heute Morgen bereits veraltet sein kann. Eine gute Alternative zum Kauf bietet das Anmieten von IT. Dieser Artikel nennt die Vorteile, die mit einem Workplace as a Service verbunden sind und stellt neben der Kostenersparnis weitere Annehmlichkeiten heraus.


Modernisierungsstau vermeiden


Viele kleine und mittelständische Firmen stehen einem Modernierungsstau gegenüber. Einerseits werden moderne IT-Lösungen benötigt, andererseits binden die damit verbundenen Ausgaben die finanziellen Ressourcen. Viele Unternehmen verfügen nicht über die benötigten Finanzmittel, um in eine neue IT-Struktur zu investieren. Veraltete Systeme verursachen hohe Kosten, wenn es zu Ausfällen kommt und verhindern den reibungslosen Ablauf in Unternehmen. Das operative Geschäft stellt im Bereich der IT hohe Anforderungen, verlangt in Bereich der Mobilität und Flexibilität individuelle Lösungen statt Mainstream. Klassische Büroarbeitsplätze und Anwesenheitskultur werden ersetzt durch mobile Workstations, die das Arbeiten von überall ermöglichen. Entscheider und Anwender kennen die Vorteile der modernen IT, nutzen diese im privaten Bereich und profitieren von der neuen Flexibilität. Statt in neue IT-Strukturen zu investieren und Kapital zu binden, können Unternehmen die Möglichkeit nutzen, IT-Lösungen flexibel zu mieten.


Vorteil: Flexibilität, Aktualität und Individualität


IT-Hersteller passen sich an die Anforderungen an und bieten Mietsysteme für IT. Das Schlagwort lautet „Workplace as a Service“ statt Kauf. Unternehmern bietet diese Alternative die Möglichkeit, zeitnah die vielseitig einsetzbaren Geräte zu nutzen und auf die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens anzupassen. Geeignete mobile Endgeräte gesellen sich zu Cloud-Lösungen und sorgen dafür, dass Mitarbeiter immer die neueste Technologie nutzen können. Inklusive sind Beratung und Service, sodass firmeneigene Ressourcen nicht gebunden werden. Das Mieten von IT-Lösungen bietet den Vorteil der Flexibilität. Muss das System erweitert werden, verursacht das keine hohen Kosten, sondern lediglich die Anpassung des bestehenden Mietvertrages. Es ist möglich, geeignete Software- und Cloudlösungen sowie passende Surface-Reihen bedarfsgerecht zu mieten. Lange Ausfallzeiten aufgrund firmeninterner Installationen oder Schulungen zählen durch die neuen IT-Mietsysteme zur Vergangenheit. Endkunden erhalten Bundles, die bedarfsgerecht und optimiert dafür sorgen, dass Unternehmensprozesse verbessert werden. Geeignete Endgeräte und die passende Software können bequem gemietet statt gekauft werden. Unternehmen können flexibel auf neue Herausforderungen reagieren, zeitnah den Bedarf anpassen und neben hohen Kosten Ressourcen einsparen. Die neueste IT-Struktur ist weniger störungsanfällig und die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen läuft gegen Null. Servicetechniker und Berater kommen in die Unternehmen und bieten einen Rundum-Service, welcher ergebnisorientiert ist. Maßgeschneiderte Lösungen sorgen für Effizienz und bieten jede erdenkliche Anwendungsmöglichkeit.


Vorteile der Mietlösungen


Mietlösungen bieten die flexible Auswahl der Systeme. Unternehmen nutzen Outsourcing, um die Effizienz zu steigern und Kosten zu senken. Während neue Computer, Tablets, Smartphones oder Software über Jahre abgeschrieben werden müssen, bieten Mietlösungen jeden Monat eine feste Kostenpauschale, die steuerlich geltend gemacht wird. Für die Mietlösung spricht nicht nur die Reduzierung der Kosten. Updates sowie Wartungen werden übernommen und sind in dem Bündel bereits enthalten. Unternehmen haben dadurch den entscheidenden Vorteil, sie sich auf Kernkompetenzen zu konzentrieren statt Ressourcen unnötig zu binden. Je nach Wunsch und Bedarf übernimmt der Anbieter einzelne Bereiche oder bietet einen Komplettservice. Administration, Datensicherung sowie Wartung werden übernommen, sodass Fehler vorzeitig entdeckt und behoben werden. Nutzern werden die benötigten Leistungen zur Verfügung gestellt, ohne dass diese auf lokalen Computern installiert werden müssen. Softwarenutzung, Datenschutz, Speicherung und Datensicherung sind aufwendig, kosten Zeit und verursachen Ausfälle. Mietlösungen sorgen für reibungslose Abläufe und garantieren feste Kosten. Unternehmen erhalten durch IT-Mietlösungen Planungssicherheit, denn es wird eine Grundgebühr gezahlt. Fixkosten werden reduziert, da Sicherheitsfachleute oder Administratoren nicht benötigt erforderlich sind und Personal anderweitig im Unternehmen eingesetzt werden kann.


Geringe Investitionen und hohe Sicherheit


IT-Lösungen reduzieren Kosten, denn die IT-Rechenleistung erfolgt nicht im eigenen Unternehmen, sondern im Datencenter des Anbieters. Investitionen in neue Hardware oder Software entfallen, da die Systeme zur Verfügung gestellt werden. Firmen sind bei Bedarf immer auf dem aktuellen Stand der Technik und müssen nicht selbst in neue Systeme investieren. Im Bereich der Fortbildungen müssen keine Mitarbeiter abgestellt oder externe Dienstleister beauftragt werden. Bei Bedarf steht der IT-Anbieter zur Verfügung und schult Mitarbeiter oder löst Probleme. Der Zugriff auf modernste Programme ist ohne eigene Investitionen möglich. IT-Mietlösungen bieten einen überschaubaren Kostenaufwand, setzen finanzielle sowie personelle Ressourcen frei und sorgen für die erforderliche Flexibilität bei der Anpassung an die aktuelle Technik.

 

Bildquellen

  • cloud: © Stokpic | pexels.com
  • Geld: © Skitterphoto | pexels.com
  • IT_mieten_statt_kaufen: © Natalia Deriabina | shutterstock.com