Exakte Messergebnisse mit modernster Strömungsmesstechnik

Für jeden Start-up-Gründer ist es wichtig, sich mit den innovativsten Techniken und Hilfsmitteln vertraut zu machen. Durch den Einsatz modernster Geräte haben sie gegenüber vielen Alt-Unternehmern die Nase vorn. Sie fassen leichter Fuß und verfügen über eine gute Wettbewerbsfähigkeit. In vielen Bereichen der Forschung und Entwicklung sowie bei industriellen Anlagen spielt die Strömungsmesstechnik eine Rolle. Es kommen immer bessere Messgeräte für Durchfluss, Massenstrom und Strömungsgeschwindigkeit auf den Markt, die zu einem effizienten Arbeiten beitragen.

Flügelradanemometer

Für die Durchflussmessung in Gasen oder Flüssigkeiten bietet sich ein Flügelradanemometer an. Das Messprinzip beruht auf der Tatsache, dass ein Flügelrad proportional zur Strömungsgeschwindigkeit des Fluids, in das es eingetaucht wird, eine Drehzahl annimmt. Sie ist von Dichte, Druck und Temperatur des Messmediums nahezu unabhängig – eine exakte Messung in Gasen und Flüssigkeiten ist möglich.

Durchflussmesser

Diese Geräte bauen auf dem Hintergrund auf, dass sich an einem Wirbelablöselement im Sensorkopf periodisch Wirbel bilden. Unter Hinzuziehung eines Ultraschallfeldes wird deren Ablösefrequenz erfasst. Mit einem Durchflussmesser lassen sich Volumenstrom und Strömungsgeschwindigkeit von Luft und Gasen bereits ab 0,5 m/s exakt messen. Hochwertige Produkte sind extrem langzeitstabil und aggressionsbeständig. Darüber hinaus besitzen sie keine beweglichen Teile.

Thermischer Massedurchflussmesser

Das kalometrische Messverfahren ist beispielsweise für Druckluft und andere saubere Gase geeignet. Es basiert auf einem – mechanisch geschützt – eingebauten Sensorelement, das elektrisch erwärmt wird. Die Temperaturdifferenz zwischen Heizelement und Medium ist das Maß für die Strömungsgeschwindigkeit des Gases oder der Luft. Der Vorteil ist, dass sich sowohl sehr kleine als auch große Strömungsgeschwindigkeiten mit nur einem Sensor messen lassen.

Ultraschall Messgeräte

Das Messprinzip stützt sich auf Ultraschallimpulse, die wechselweise durch Flüssigkeiten in und entgegen der Strömungsrichtung gesendet werden. Die Pluspunkte der Ultraschall Messgeräte sind exakte Messergebnisse in wenigen Minuten und ihre einfache Bedienung. Zudem muss für die Durchflussmessung der Prozess nicht unterbrochen werden, eine Versperrung im Rohrleitungsquerschnitt erfolgt nicht.