Endlich wos Gscheid’s – Futtern wie bei Muttern

Nostalgie aus dem Weckglas

Der bayrische Onlineshop „Endlich wos Gscheid’s“ ist eine Einladung an alle Liebhaber von Hausgemachtem aus Mamas und Omas Küche. Von traditionellen Suppen, Eintöpfen und Imbiss-Klassikern über Chutneys, Relishes und Soßen bis zu süßen Naschereien wie Kompotten und Fruchtaufstrichen, findet man alles alt und neu interpretiert, was das Schmankerl-Herz begehrt und die Seele baumeln lässt. Die Produkte sind wie ein Stück gefühlte Heimat im Weckglas. Nach dem Motto „gutes Bewahren, ohne in der Zeit stehen zubleiben“ wird Hausmannskost für Leib und Seele präsentiert.

Familienbetrieb mit Herz und Leidenschaft

Die Inhaberin des Familienbetriebs, Aline Natalie Aniol, ist in der Gastronomie aufgewachsen und hat schon von klein auf in Kochtöpfe und Backöfen geschaut. Die unbeschwerte Kindheit im großelterlichen und später elterlichen Betrieb hat sie nie losgelassen – so hat die Jungunternehmerin aus Bayern nun zu ihren Wurzeln zurückgefunden, um Tradition in der Moderne neues Leben einzuhauchen. Seit Januar 2017 kocht, dampft und brodelt es in der Küche des kleinen Familienbetriebs in Unterhaching bei München. Alles, was den Topf verlässt, wandert als haltbarer Schatz in Weckgläser, wie man sie aus der Kindheit kennt.

Nahrung für Leib und Seele

Die Idee der Macher: Dieses Gefühl wieder aufleben lassen – das Gefühl, als nach der Mahlzeit nicht nur der Magen, sondern auch das Herz gefüllt war. Die Schmankerl im Weckglas sind ein Gegenentwurf zu einer Zeit, die von Hektik und Stress geprägt ist. Wenn mal wieder gähnende Leere im Kühlschrank herrscht, bleibt nur der Griff in die Kühltruhe oder der Lieferservice. Das soll sich mit den leckeren Speisen der bayrischen Marke ändern. Denn mit den Gerichten im Weckglas ist immer was Gutes zu Hause, das nicht nach Notlösung schmeckt.

Genussmomente mit Kultpotenzial

Der Inhalt der Weckgläser taugt aber zu mehr, als allein im stillen Kämmerlein verzehrt zu werden. Auch bei einem spontanen Beisammensein mit Freunden können die Gerichte für überraschende Genussmomente sorgen.

Passion und Qualität – Schmankerl im Weckglas

Alle Speisen sind mit Hand und Liebe zubereitet. Denn in dem Familienbetrieb wandern nur ausgesuchte, möglichst regionale Zutaten in den Kochtopf, die nichts von künstlichen Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern und ähnlichem wissen. Gekocht wird nach traditionellen Rezepten aus der Familienküche – doch sie müssen nicht unbedingt aus der bayrischen Heimat stammen: „Mia san ja in Bayern weltoffen. Da ist so mancher Besucher zum Freund geworden und hat Schmankerl mit Herz und Seele mitgebracht. Mit der Zeit ist eine beachtliche Sammlung von Rezepten zusammengekommen, die alle was zu erzählen haben. Deshalb hat bei uns jedes Gericht seine Erinnerungen und Geschichten, die wir mit unseren Kunden teilen wollen.“ Und wer Freunde und Bekannte mit den unwiderstehlichen Schätzen aus dem Weckglas überraschen will – der Onlineshop „Endlich wos Gscheid’s“ hält auch lustige Geschenke bereit.