isarvation

isarvation nutzt modernste Technologien, um Potentiale zur Steigerung von Produktivität und Wohlbefinden von Mitarbeitern aufzudecken. Dazu werden die Umweltbedingungen direkt am Arbeitsplatz ausgemessen und auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse analysiert.

Ausmessen

Mit eigens dafür entwickelten Sensorstationen werden produktivitätsrelevante Umgebungsbedingungen direkt am Arbeitsplatz gemessen. Hierzu zählen beispielsweise die Luftqualität, klimatische Bedingungen oder auch Lichtverhältnisse. Zusätzlich sammeln wir Informationen wie das Durchschnittsalter der Mitarbeiter in einem Büroraum oder die Art der Arbeit, der nachgegangen wird.

Analysieren

Auf Basis von mehr als 100 Jahren wissenschaftlicher Forschung wurden spezielle Algorithmen für die Datenanalyse der erhobenen Messdaten abgeleitet. Dies erlaubt es uns genau herauszufinden, welche Umgebungsbedingungen am Arbeitsplatz optimiert werden sollten.

Auswerten

Ein detaillierter Bericht, der alle relevanten Ergebnisse unserer Analyse enthält sowie detaillierte und individuell auf das Unternehmen zugeschnittene Empfehlungen, wie schnell und langfristig die Produktivität der Mitarbeiter erhöhen werden kann.

Das Ergebnis- Gesunde und zufriedene Mitarbeiter

Wir wollen Mitarbeiter dabei unterstützen das Beste aus sich herauszuholen. Und dies ist nur dann möglich, wenn Mitarbeiter die Kraft und die Energie haben ihre eigenen Ziele zu erreichen. Wir wollen die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen erhöhen. Nur dann können Sie wachsen, sich weiterentwickeln und ein Ort sein, an dem Sie die Zukunft mitgestalten.

Wir lieben was wir tun

Wir sind davon überzeugt, dass wir durch die Kombination aus langjähriger Erfahrung und hohem technischen KnowHow dem Menschen helfen und einen großen Mehrwert bieten.

Der Gründer Thomas Ripp (Dipl.-Ing. Maschinenwesen der TU München) bringt 7 Jahre Erfahrung aus der Welt des Innovationsmanagements in der Industrie 4.0 ein. „Ich war in den letzten Jahren in über 100 Fabriken unterwegs und habe dort Potentiale durch neueste IoT-Technologien analysiert. Irgendwann habe ich erkannt, dass im Menschen selbst ein größeres Potential steckt, als in den meisten Optimierungen von Prozessen und Maschinen. Ab diesem Zeitpunkt ging mir der Gedanke einer eigenen Gründung nicht mehr aus dem Kopf.“