Content Marketing – Add Value!

Was ist Content Marketing?

Seit geraumer Zeit begegnet man häufiger dem Begriff Content Marketing und so manch einer fragt sich was es denn damit auf sich hat. Wo liegt der Unterschied zum herkömmlichen Marketing? Um eine erste Idee zu bekommen sind Definitionen immer sehr hilfreich. Bei der Suche im Netz begegnet man unzähligen Definitionen wobei folgende die wohl treffendste ist:

„Content Marketing ist eine strategische Marketing Strategie, die dazu dient eine klardefinierte Zielgruppe durch die Schaffung und Distribution von konsistentem, nützlichem und relevantem Content anzusprechen, um in der Folge neue Kunden zum Kauf anzuregen.“

Die absoluten Zauberworte in diesem Zusammenhang sind: relevant und nützlich. Hier liegt nämlich der Unterschied zum Traditionellen Marketing. Beim Content Marketing versucht man nicht durch stumpfe Werbung neue Kunden Anzusprechen, sondern durch eine gezielte, smarte und konsistente Strategie dem Kunden wahren Mehrwert zu liefern. Der Kunde von heute möchte nicht mehr mit Werbung zugeschüttet werden- nein, er möchte Hintergründe und Stories zu einzelnen Produkten oder Services erfahren.

Warum Content Marketing?

Man muss in der Tat nicht verstehen, was Content Marketing genau ist, sondern eher, warum Content Marketing wichtig für ein Unternehmen ist. Daher sollte man die vier Schritte des Verkaufs-Zyklus’ verstehen, die folgendermaßen aussehen.

  1. Awareness: Dem Kunden muss offensichtlich gemacht werden, dass es eine Lösung für sein Problem gibt.
  2. Research: Hat der Kunde einmal herausgefunden, dass es eine Lösung für sein Problem gibt, wird er anfangen sich zu informieren und Hintergrundinformation suchen. Zum Beispiel macht sich ein potentieller Auto-Käufer darüber schlau welche verschiedenen Autos auf dem Markt sind und welches seinen Ansprüchen am besten gerecht wird.
  3. Consideration: An diesem Punkt fängt der Kunde an verschiedene Produkte von verschiedenen Herstellern zu vergleichen, um sicherzustellen dass er ein qualitativ hochwertiges Produkt zu einen fairen Preis bekommt.
  4. Buy: Letztendlich trifft der Kunde seine Entscheidung und geht zum Kauf über.

Wie kann Content Marketing aussehen?

Da Content Marketing sehr facettenreich ist, ist hier ein Überblick über die wichtigsten Kanäle für Content Marketing:

  • Infographics: Sogannte Infographics sind im Grunde genommen mit Bildern aufbereitete Statistiken/Graphiken/Charts/oder andere Informationen, die dem Betrachter schnell und anschaulich einen bestimmten Sachverhalt darlegen sollen. Die Schwierigkeit liegt darin, einen komplizierten Sacherhalt mit vielen verschiedenen Daten so aufzubereiten und zu designen, dass der Betrachter möglichst viele Informationen in kürzester Zeit aufnehmen kann.
  • Microsites: Hierbei handelt es sich um Websites/OnePager, die meist den nutzen haben eine bestimmte Kampagne oder Aktion eines Unternehmens zu unterstützen. Heißt neben der gewöhnlichen Standard-Homepage haben Unternehmen für eine Produkt/Service/Kampagne eine andere Website, die den dazugehörigen Content liefert.
  • Videos: Bisher noch relativ unberührt sind Videos (Youtube Channels, Explainer Videos, Vlogs etc.), da die meisten Menschen immer noch Denken, dass die Video Produktion sehr aufwendig und vor allem extrem teuer ist. Allerdings ist mit den fallenden Equipment-Preisen das produzieren von hochqualitativen Video und Audio Content einfacher wie nie.

Wer setzt Content Marketing für meine Firma um?

Das Kreieren von Content ist für jede Firma verschieden und auch die Auswahl der passenden Channels sollte beachtet werden. Daher setzen viele Firmen in der Regel auf Content Marketing spezialisierte Content Marketing Agenturen. Wie zum Beispiel die 2013 gegründete Content Marketing Agentur Namens Geist Agency mit Sitz in Kapstadt, die sich stark auf die Zusammenarbeit mit Startups fokussiert. Geist Agency verfolgt die Philosophie, dass gutes Marketing nicht, wie oftmals angenommen, unendlich viel kosten, sondern nur gezielt und smart eingesetzt werden muss. Ein kleines Kernteam bestehend aus 6 Personen übernimmt die ideale Koordination zwischen Freelancern und Projekten. Diese ressourcenfokussierte Herangehensweise ermöglicht es Geist Kunden auf der ganzen Welt anzusprechen. Wegen dieses kosteneffizienten Geschäftsmodells und vor allem wegen des deutsches Einflusses innerhalb der Firma, hat sich Geist dazu entschlossen nun auch mehr und mehr den deutschen Markt zu fokussieren. Durch attraktive Preise und ein hohes Maß an Professionalität sieht sich Geist in der Lage auch auf dem deutschen Markt erfolgreich zu agieren.